Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Alt trifft auf Grün: neue Technologien für die Sanierung von Altbauten in Europa

Viele der durch die EU finanzierten Projekte konzentrieren sich auf den Gebäudesanierungssektor, um die Einführung energieeffizienter Materialien und Technologien zu beschleunigen.
Alt trifft auf Grün: neue Technologien für die Sanierung von Altbauten in Europa
Akteure aus ganz Europa wissen sehr gut, inwiefern die Sanierung von Altbauten bei gleichzeitiger Einhaltung der ehrgeizigen EU-Ziele in Sachen Energieeffizienz und CO2-Emissionen keine einfache Angelegenheit darstellt. Laut Schätzungen der Europäischen Kommission sind Gebäude derzeit für 40 % des Energieverbrauchs der EU und für 36 % ihrer CO2-Emissionen verantwortlich. Und obwohl Null-Energiegebäude bereits in Reichweite sind und nach 2020 die einzigen erlaubten Neubauten sein werden, ist der Abbruch alter Gebäude aus finanzieller, logistischer und auch in Hinblick auf das Kulturerbe einfach nicht realistisch.
Sanierung und Renovierung werden daher der Schlüssel sein, um die EU-Ziele zu erreichen, und die Kommission hat bereits 2009 entschieden, bei den regierungseigenen Gebäuden damit zu beginnen. Bis 2020 sind die EU-Länder verpflichtet, in jedem Jahr mindestens 3 % der gesamten Grundfläche von Gebäuden zu renovieren, die von ihrer Zentralregierung belegt oder in staatlichem Besitz sind, und sie müssen alle drei Jahre eine Liste der finanziellen Maßnahmen zu diesem Zweck abgeben. In der Zwischenzeit bereiten sich die europäischen Institutionen bereits auf viel strengere Ziele für 2030 und 2050 vor.
Diese Veränderung hat zwei wichtige Konsequenzen für den Gebäude- und Bausektor: einerseits gibt dies dem Markt für diejenigen Unternehmen, die schnell und innovativ genug sind, um sich anzupassen, einen willkommenen Impuls. Auf der anderen Seite werden neue Technologien und Werkzeuge unbedingt gebraucht, um die besten Lösungen für jedes spezifische Szenario zu finden.
Die EU investiert seit 2008 intensiv in die Zukunft der Gebäudesanierungs- und Renovierungsindustrie durch die öffentlich-private Partnerschaft für Energieeffiziente Gebäude (Energy-efficient Buildings, EeB) und ihrem Nachfolger unter Horizont 2020.
Dieses CORDIS Results Pack stellt ein paar der neuesten Durchbrüche vor, die durch diese Finanzierungsprogramme ermöglicht wurden. Die Projekte lassen sich in zwei Kategorien aufteilen: Die erste besteht aus Plattformen und Werkzeugen, um der Industrie und den Bauherren bei der Entscheidungsfindung und bei der Definition von Strategien für ihre Sanierungsmaßnahmen zu helfen. Die zweite umfasst Bemühungen, um neuartige Technologien und Materialien zu entwickeln, zu demonstrieren und zu evaluieren.
2015-12-11
Lösung der Komplexität von Stadtteilsanierungen
Die Nachrüstung ganzer Stadtteile mit energieeffizienten Produkten und Techniken ist ein nachhaltiger und kostengünstiger Ansatz zur Verringerung von Wärmeverlust und Reduzierung...
2015-12-11
Einfache Gebäudesanierung mithilfe von IKT-Tools
Die energieeffiziente Gebäudesanierung kann ein Markt mit großem Potential sein, aber der derzeitige Mangel an Werkzeugen, mit denen die verfügbaren Technologien verglichen und die...
2015-12-11
Intelligente Sanierung von Altbauten
Derzeit ist ein Forschungsprojekt unterwegs, das ein Abdeckungssystem entwickelt, mit dem sich die Energieeffizienz von älteren mehrstöckigen Wohngebäuden verbessern lässt.
2015-12-11
Nachhaltige und lebenswerte Städte bauen
Im Rahmen eines RP7-geförderten Projekts wird eine Plattform zur Entscheidungsunterstützung entworfen, entwickelt und auf Gültigkeit geprüft, mit der städtische Behörden und...
2015-12-11
Wärmepumpen helfen, CO2 aus Siedlungsgebieten zu reduzieren
Ein mit EU-Mitteln finanziertes Projekt hat ein Heizungssystem für den Einsatz in städtischen Gebieten entwickelt, das mit zukünftigen intelligenten Energieinfrastrukturen...
2015-12-11
Energieeffiziente Technologie anhand von dreizehn Altbauten demonstriert
Obgleich ein großer Anteil des EU-Wohnungsbestands relativ alt ist, bedeutet das nicht, dass dessen Energieeffizienz zwangsläufig schlecht sein muss. Ein EU-finanziertes Projekt...
2015-12-11
Eine ultimative Fassade für energieeffiziente Gebäude
Ein EU-finanziertes Projekt entwickelt, bewertet und demonstriert ein innovatives multifunktionales Fassadensystem, das die Energieeffizienz von Wohngebäuden in ganz Europa...
2015-12-11
Neue Plattform führt durch das Sanierungsuniversum
Eine dynamische neue Plattform kann Nachrüstungsprojekte in kaltem Klima bei der Anwendung der neuesten und energieeffizientesten Methoden unterstützen.
More about research and innovation in the field of Energy-efficient Buildings:
Energy-efficient Buildings (EeB) - Research & Innovation - Key Enabling Technologies - European Commission

Related Results Packs

2015-12-04
Neue Materialien: Reduzierung des Energiebedarfs von Gebäuden
Der Bausektor gehört zu den größten Verbrauchern von Energie und Rohstoffen und trägt einen großen Teil zu den Treibhausgasemissionen bei. EU-Forschung zu innovativen neuen...
2015-12-04
Intelligente Fenster: für künftige Gebäude ein Kinderspiel
Überall in Europa arbeiten Konsortien von EU-Forschern hart an neuen Konzepten für intelligente Fenster, die zur Reduzierung des Energieverbrauchs neuer und sanierter Gebäude...
2015-12-04
Auffälliges Gleichgewicht zwischen Energieeffizienz und Innenluftqualität
Technologien, die eine akzeptable Innenluftqualität in europäischen Gebäuden garantieren, werden für den Markterfolg energieeffizienter Lösungen von großer Bedeutung sein. Dieses...
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben