Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Erste europäische Konferenz zu automatisiertem und vernetztem Fahren

Von 2017-04-03 bis 2017-04-04, Brüssel, BE
Mit Unterstützung der EU-geförderten Projekte CARTRE und SCOUT veranstaltet die Europäische Kommission die „First European Conference on Connected and Automated Driving“, die vom 3. bis 4. April 2017 in Brüssel, Belgien, stattfinden wird.
Auf der hochrangigen Konferenz „Connected and Automated Driving – Together, shaping the future“ bietet sich allen Teilnehmern die besondere Gelegenheit, Kontakte zu knüpfen und zu erörtern, wie die Entwicklung und Anwendung von Technologien für automatisiertes und vernetztes Fahren gefördert werden könnte. Dabei stehen vier Aspekte im Mittelpunkt: verkehrspolitische Probleme, technologische Herausforderungen, rechtlicher und regulatorischer Rahmen sowie digitale Transformation.

Wichtige Interessengruppen des Straßenverkehrswesens – Automobilindustrie und Kommunikationssektor, Verkehrsteilnehmer, Verkehrsgesellschaften, regulierende Behörden, Forschungszentren, Hochschulen sowie Vertreter der Europäischen Kommission und von EU-Mitgliedstaaten – sind zur Teilnahme an dieser Veranstaltung eingeladen. Zudem werden EU-Spitzenpolitiker, Geschäftsführer und Repräsentanten über folgende Themen diskutieren:

- FuE und Politikgestaltung zur beschleunigten Umsetzung in Europa
- Aktueller Status in den Mitgliedstaaten
- Die Rolle der Konnektivität zwischen Fahrzeugen, Straßeninfrastrukturen und anderen Verkehrsteilnehmern zur Leistungssteigerung
- Fortschritt bei der Umsetzung von C-IST und wie dies das automatisierte Fahren auf den wichtigsten Straßen Europas unterstützt
- Neueste Erkenntnisse aus EU-geförderten Projekten
- Die Bedeutung internationaler Zusammenarbeit

Weitere Informationen:
Veranstaltungswebseite

Quelle: Gestützt auf einen Veranstaltungshinweis

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben