Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Ausgabe 60 des Magazins research*eu Ergebnisse – Schutz vor den Kräften im Erdinneren

Die neueste Ausgabe des Magazins research*eu Ergebnisse ist jetzt als kostenlose, leicht zugängliche PDF-Datei erhältlich.
Ausgabe 60 des Magazins research*eu Ergebnisse – Schutz vor den Kräften im Erdinneren
In Europa kommt es eher selten zu Erdbeben und Vulkanausbrüchen, insbesondere im Vergleich mit Regionen wie Indonesien oder Japan. Dennoch finden sich zwei EU-Mitgliedstaaten – Italien und Griechenland – unter den 12 Ländern mit der höchsten seismischen Aktivität seit dem Jahr 1900. Erst im Januar waren Rom und Florenz von vier Erdbeben betroffen, nur wenige Monate nach dem bislang schwersten Erdbeben des Landes, durch das 300 Menschen ums Leben kamen.

Auch Vulkanausbrüche sind den Europäern nicht unbekannt. Im Dezember 2016 zeigten die Phlegräischen Felder, der italienische Supervulkan, Zeichen des Wiedererwachens, und im Jahr 2010 verursachte der Ausbruch des isländischen Vulkans Eyjafjallajökull nach 200 Jahren der Inaktivität die größten Ausfälle im Luftverkehr seit Ende des Zweiten Weltkriegs.

Bedrohungen wie diese führen klar vor Augen, dass sich die europäische Wissenschaftsgemeinschaft nicht auf vergangenen Erfolgen ausruhen kann. Die Arbeiten auf den drei Hauptgebieten seismischer Forschungen (Überwachungsinstrumente zur Vorhersageverbesserung, Technologien für robustere Infrastrukturen sowie Wiederaufbaumaßnahmen) machen Hoffnung, dass unsere Gesellschaften besser für kommende Naturkatastrophen gewappnet sein werden.

In dieser Ausgabe des Magazins research*eu Ergebnisse werden einige wissenschaftliche Durchbrüche beleuchtet, die dank der EU-Förderprogramme kürzlich gelungen sind. Dazu zählen verbesserte Erdbebensicherheit in der Gebäudetechnik, Vermögensschutz, engere wissenschaftliche Zusammenarbeit, Hilfstechnologien für Notfallersthelfer, verbesserte Überwachungstechniken und ein besseres Verständnis natürlicher Phänomene rund um Erdbeben.

Weitere Themen dieser Ausgabe sind:

- Neuartige bispezifische Antikörpertherapie gegen Dickdarmkrebs
- Untersuchung der viktorianischen Fixierung auf die Angst vor Katzen
- Genaue Zustandsüberwachung für Flugzeugmotoren
- Um die Ziele zur Eindämmung der Erderwärmung bei eisfreien arktischen Sommern zu erreichen, müssten die Emissionen bis 2045 auf Null gesenkt werden
- Gülle zu Gold machen
- Plastikchip spürt im Wasser vorkommende Viren auf
- Tools zur Verbesserung des menschlichen Gedächtnisvermögens
- Neue Erkenntnisse zur Bildung von Galaxien und Sternen
- Skyrmionen auf unkonventionelle Art scannen

Das Magazin research*eu Ergebnisse ist die wichtigste Informationsquelle für alle Ergebnisse EU-geförderter Forschungsprojekte. Es befasst sich mit einer Vielzahl von Themen, darunter Biologie und Medizin, Umwelt, Energie, Verkehr, IKT, industrielle Technologien, Sozialwissenschaften und der Weltraum. Es erscheint zehnmal jährlich in englischer Sprache.

Wenn Sie weitere Informationen wünschen, an einem kostenlosen Abonnement interessiert sind oder die neueste Ausgabe herunterladen möchten, besuchen Sie unsere Website: http://cordis.europa.eu/research-eu/magazine_de.html

Quelle: Gestützt auf Informationen aus dem Magazin research*eu Ergebnisse Ausgabe 60

Verwandte Informationen

Länder (28)

  • Österreich, Belgien, Bulgarien, Zypern, Tschechische Republik, Deutschland, Dänemark, Estland, Griechenland, Spanien, Finnland, Frankreich, Kroatien, Ungarn, Irland, Italien, Litauen, Luxemburg, Lettland, Malta, Niederlande, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowenien, Slowakei, Vereinigtes Königreich
Datensatznummer: 127919 / Zuletzt geändert am: 2017-04-05
Kategorie: Ankündigungen
Anbieter: ec
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben