Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Vorheriges Programm

JRC-HTM 2C

Nachfolgeprogramm

JRC-HTM 4C

Programmfinanzierung

EUR 14,9 million

Referenz zum Amtsblatt

L 72 von 1980-03-18

Rechtsrahmen

80/317/EEC, Euratom von 1980-03-13
Entwicklung fortgeschrittener Hochtemperaturtechnologien in direkter Verbindung zum Fortschritt in F&E über Werkstoffe, mit dem Ziel der Verbesserung der Wirksamkeit, des Entwurflebens, der Zuverlässigkeit und Sicherheit von Anlagen für Hochtemperaturverfahren, die minderwertigen Brennstoff verwenden.

Kurzbeschreibung

Während dieser Phase der GFS-Hochtemperaturprogramms wurden die Vorbereitungsarbeiten für die Einrichtung einer Datenbank über die Eigenschaften von Werkstoffen abgeschlossen, die in neuen Energieanwendungen eingesetzt werden. Die auf petrochemische Umwandlung, Kohleumwandlung und andere Hochtemperaturverfahren machten es möglich, 1981 mit dem Studium der Mechanismen zu beginnen, die die mechanischen Eigenschaften und das Korrosionsverhalten von hitzefesten Stählen und Legierungen bestimmen.

Unterteilung

Drei Projekte:

- Informationszentrum für Hochtemperaturwerkstoffe;

- Werkstoff-und technische Untersuchungen;

- Datenbank für Hochtemperaturwerkstoffe.

Ausführung

Gegenwärtig liegt keine Information vor.

Fachgebiete

Werkstofftechnik
Datensatznummer: 112 / Zuletzt geändert am: 2000-06-05