Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Nachfolgeprogramm

PRE-CLIMAT 2C

Programmfinanzierung

EUR 8 million

Referenz zum Amtsblatt

L 12 von 1980-01-17

Rechtsrahmen

80/27/CEE von 1979-12-18
Zur Förderung besserer Kenntnisse der klimatischen Mechanismen und des klimatischen Verhaltens durch eine Untersuchung vergangener Klimadaten und die Entwicklung klimatischer Modelle, um die Auswirkung von Klimaveränderungen auf europäische Ressourcen zu bewerten und den Beitrag der chemischen Verschutzung der Atmosphäre auf klimatische Instabilität zu evaluieren.

Kurzbeschreibung

Dieses erste F&E-Programm der Gemeinschaft auf dem Gebiet der Klimatologie war ursprünglich für den Zeitraum von 1980-1984 durch die Entschließung des Rates 80/27/EWG verabschiedet worden. Die Entschließung wurde jedoch anschließend mit Wirkung vom 1. Januar 1981 durch die Entschließung des Rates 81/213/EWG vom 3. März 1981 aufgehoben, die ein sektorales Forschungs- und Entwicklungsprogramm auf dem Gebiet der Umwelt (Umweltschutz und Klimatologie) für den Zeitraum 1981-1985 annahm. Die Forschung über Klimatologie fungierte weiterhin als ein Unterprogramm im Rahmen des neuen sektoralen Programms.

Unterteilung

Zwei Forschungsbereiche:
- Klimaverständnis:
. Rekonstruktion vergangener Klimata (Erforschung und Analyse natürlicher Beispiele und von Beobachtungen und anderer historischer Verzeichnisse);
. Klimamodellierung und -vorhersage (Untersuchungen zur Verbesserung von Modellen, die fähig sind, ein Klima zu simulieren und klimatische Vorhersagen über zeitliche und räumliche Dimensionen zu bewerten, die von Interesse für die Gemeinschaft sind;

Mensch-Klima-Interaktionen:
. Klimaveränderlichkeit und europäische Ressourcen (Auswirkung auf landwirtschaftliche- und Wasserressourcen, Bewertung klimatischer Gefahren, Auswirkung auf Energiebedürfnisse, Nutzung und Produktion);
. Menschlicher Einfluß auf das Klima (chemische Verunreinigung der Atmosphäre, Energiefreisetzung);

- Service-Aktivitäten:
. Interdisziplinäre Studien zur Analyse, Bewertung und Anwendung der Ergebnisse von Klimaforschung auf die Interaktion zwischen Mensch und Klima;
. Inventur, Koordination und Anreicherung europäischer Klimadateien.

Ausführung

Die Kommission trug mit Hilfe des Beratenden Ausschusses über Programm-Management , (ACPM) die Verantwortung für die Implementierung des Programms durch Vergabe von Verträgen.

In Übereinstimmung mit Paragraph 228 des Vertrages war die Kommission bevollmächtigt, Vereinbarungen mit Nicht-Mitgliedstaaten abzuschließen, insbesondere mit denjenigen, die an europäischer Kooperation auf dem Gebiet wissenschaftlicher und technischer Forschung (COST) beteiligt waren, mit der Absicht, sie mit dem Programm zu assoziieren.

Fachgebiete

Meteorologie
Datensatznummer: 16 / Zuletzt geändert am: 1990-03-26