Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Vorheriges Programm

JRC-ENVPROT 1C

Nachfolgeprogramm

JRC-ENVPROT 3C

Programmfinanzierung

EUR 35,18 million

Referenz zum Amtsblatt

L 200 von 1977-08-08

Rechtsrahmen

77/488/EEC, Euratom von 1977-07-18
Wissenschaftliche Unterstützung für den Aktionsplan der Gemeinschaft für die Umwelt.

Kurzbeschreibung

Dieses GFS-Programm über Umwelt und Ressourcen wurde entsprechend der Entschliessung des Rates vom 17. Dezember 1970 über die Einzelheiten der Annahme der Forschungs- und Ausbildungsprogramme (Amtsblatt Nr. L 16 vom 20.1.1971) aufgestellt. Das anfänglich für einen Zeitraum von vier Jahren (1977-1980) angenommene Programm wurde durch ein neues Vierjahresprogramm mit einer am 1. Januar 1980 beginnenden Laufzeit ersetzt und nicht verwendete Mittel wurden dem neuen Programm zugewiesen.

Das Programm ergänzte die von GD XII durchgeführten Programme indirekter und konzertierter Aktionen und bot Unterstützung für den Aktionsplan der Gemeinschaft für die Umwelt. Es entsprach dem GFS-Programm von 1973-1976 in diesem Bereich.

Unterteilung

Zwei Teile:

- Studie der Bahnen und Auswirkungen gefährlicher Chemikalien, die von der Industrie in beträchtlichen Mengen hergestellt und in die Umwelt abgegeben werden:
. Daten-und Informationsnetz über umweltrelevante Chemikalen (ECDIN) für die Speicherung von umweltrelevanten Informationen dieser Substanzen;
. Eindringen von aus Kraftfahrzeugkraftstoffen und aus mit fossilen Brennstoffen betriebenen Kraftwerken stammenden Schwermetallen in den menschlichen Körper;
. Schädliche Effekte des Eindringens zu grosser Mengen von Phosphaten und Stickstoffverbindungen in das Wasser;
. Teilchenbildung in der Luft;

- Untersuchung von Umwelt- und Ressourcen-Managementanwendungen der neuen Technik der Fernerkundung aus der Luft und dem Weltraum für die Gemeinschaft:
. Fernbestimmung und Inventarisierung landwirtschaftlicher Ressourcen (Nutzpflanzen und Wälder);
. Vorhaben "Europäischer Verband von Wissenschaftlern im Bereich Umweltverschmutzung" (European Association of Scientists in Environmental Pollution - EASEP) unter Verwendung des Nimbus-7 Satelliten.

Ausführung

Die Kommission, die vom Verwaltungsrat der Gemeinsamen Forschungsstelle (GFS) unterstützt wurde, sorgte für die Durchführung des Programms und nahm dabei die Dienste der GFS (Ispra) in Anspruch.

Die Verbreitung der Kenntnisse, die bei der Durchführung des Programms gewonnen wurden, erfolgte entsprechend der Verordnung des Rats (EWG) Nr. 2380/74 vom 17. September 1974 (Amtsblatt Nr. L 255 vom 20.9.1974) über die Regelung für die Verbreitung von Kenntnissen im Rahmen der Forschungsprogramme der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft.
Datensatznummer: 251 / Zuletzt geändert am: 2000-06-05