Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Programmfinanzierung

EUR 10 million

Referenz zum Amtsblatt

L 160 von 1988-06-28

Rechtsrahmen

88/351/CEE von 1988-06-21
Verstärkung des Bewußtseins von Öffentlichkeit, Lehrkräften und im Gesundheitswesen beschäftigtem Personal für den Kampf gegen den Krebs, Erarbeitung gemeinsamer Basismaterialien zur Information der Öffentlichkeit und zur Ausbildung des im Gesundheitswesens beschäftigten Personals sowie Förderung des Erfahrungsaustauschs.

Kurzbeschreibung

Als Bestandteil des von der Kommission im Rahmen des Programms "Europa gegen den Krebs" (Aktionen 42 bis 46) aufgestellten Aktionsplans 1987-1989 koordinierte diese "Informations- und Motivierungskampagne" eine "Europäische Informationswoche" über das Programm "Europa gegen den Krebs" (1. bis 8. Mai 1988) und leistete einen Beitrag zu dem "Europäischen Jahr der Aufklärung über Krebs" 1989.

Unterteilung

Vier Maßnahmen:

- Koordinierung einer "Europäischen Informationswoche" über das Programm "Europa gegen den Krebs" im Jahr 1988 als Vorbereitung des "Europäischen Informationsjahres über Krebs", unter besonderer Betonung der folgenden Aspekte:
. Bekämpfung des Tabakkonsums;
. Verbesserung der Ernährung;
. Schutz gegen krebserregende Stoffe;

- Erfahrungsaustausch über das Lehrmaterial für die Gesundheitserziehung von Jugendlichen zum Thema Krebs und für die entsprechende Motivierung des Gesundheitspersonals sowie die Beteiligung an der Verbreitung dieses Materials und gegebenenfalls dessen Anpassung 1988 und 1989 im Rahmen des "Europäischen Informationsjahrs über Krebs";

- Kampagne zur Motivierung der Lehrkräfte und des Gesundheitspersonals für das Programm "Europa gegen den Krebs";

- Veranstaltung und Koordinierung einer Informationskampagne über das Programm "Europa gegen den Krebs" auf Gemeinschaftsebene im Jahr 1989 als Erweiterung der bereits 1988 begonnen Aktion im Rahmen des "Europäischen Informationsjahres über Krebs" zum Thema Verhütung, Früherkennung und Behandlung von Krebs.

Ausführung

Die Kommission war in enger Zusammenarbeit mit den zuständigen Behörden der Mitgliedstaaten für die Durchführung des Aktionsplans verantwortlich. In ihrer Mitteilung vom 8. Mai 1990 informierte sie den Rat, das Europäische Parlament und den Wirtschafts-und Sozialausschuß über die Resultate des Programms "Europa gegen den Krebs" sowie die Durchführung des Aktionsplans 1987-1989.

Während der "Europäischen Informationswoche" im Mai 1988 produzierte die Kommission drei europäische Fernsehsendungen, und die Programmteilnehmer organisierten eine Vielzahl von Aktivitäten. Das Ziel, die Öffentlichkeit aufzuklären und ihr die Kampagne gegen den Krebs ins Bewußtsein zu rufen, wurde trotz eines äußerst beschränkten Finanzhaushalts vor allem durch die Mithilfe der Nichtregierungsorganisationen erreicht, die bedeutende humane und finanzielle Ressourcen zur Verbreitung des Europäischen Kodex gegen den Krebs eingesetzt haben. Die Einbeziehung von Lehrkräften und des im Gesundheitswesen tätigen Personals bei der Verbreitung der Gebote der europäischen Krebsprävention wurde durch die Mithilfe der Vertreter der praktischen Ärzteschaft und der höheren Beamten im Bereich der Gesundheitserziehung, mit denen sich die Kommission zweimal jährlich in Brüssel traf, noch verstärkt.
Datensatznummer: 315 / Zuletzt geändert am: 1992-10-19