Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

  • Europäische Kommission
  • CORDIS
  • Programme
  • Mehrjähriges Programm von gemeinschaftlichen Maßnahmen zur verstärkten Bearbeitung der Prioritätsgebiete und zur Gewährleistung der Kontinuität und der Konsolidierung der Unternehmenspolitik, insbesondere der Politik für kleine und mittlere Unternehmen, 1

Vorheriges Programm

OTH-SMEAP 1C

Nachfolgeprogramm

OTH-SMEAP 3C

Programmfinanzierung

EUR 112,2 million

Referenz zum Amtsblatt

L 161 von 1993-07-02

Rechtsrahmen

93/379/CEE von 1993-06-14
Identifikation von Prioritätsmaßnahmen im Bereich der Unternehmenspolitik zur Förderung des Wachstums in der Gemeinschaft und zur Gewährleistung der Kontinuität und Konsolidierung der Unternehmenspolitik mit dem Ziel der Förderung der Europäisierung und Internationalisierung von Unternehmen, insbesondere von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU)

Kurzbeschreibung

Mit der Entschließung des Rats vom 14. Juni 1993 wurde ein gemeinsames mehrjähriges Programm gemeinschaftlicher Maßnahmen zur Intensivierung der Prioritätsgebiete zur Gewährleistung der Kontinuität und Konsolidierung der Unternehmenspolitik in der Gemeinschaft, insbesondere für KMU übernommen. Es handelte sich um von der Kommission unter COM(39) 180 letzte Fassung unterbreitete geänderte Vorschläge für zwei mehrjährige Programme. Das Programm richtet sich an alle Unternehmen, insbesondere an kleine und mittlere Unternehmen.

Unterteilung

Bei der Intensivierung der Prioritätsmaßnahmen der Unternehmenspolitik zur Förderung des Wachstums in der Gemeinschaft wird besonders auf nachfolgende Gesichtspunkte abgestellt:
Verbesserung des administrativen und rechtlichen Umfelds für Unternehmen, insbesondere auf dem Gebiet der direkten Besteuerung;
Besserer Zugang zu gemeinschaftlichen Informationen für Unternehmen;
Verbesserung des Netzes für die Geschäftspartnersuche;
Ständige Weiterentwicklung von Instrumenten, die direkte Kontakte zwischen Unternehmen ermöglichen und das Ziel der grenzüberschreitenden Nachauftragnehmerschaft verfolgen; und
Gewährleistung der umfassenden Berücksichtigung von Interessen der KMU bei den verschiedenen gemeinschaftlichen Initiativen und Strategien.

Das Ziel der Gewährleistung der Kontinuität und Konsolidierung der Unternehmenspolitik stellt besonders auf nachfolgende Bereiche ab;
Ermutigung von KMU, einschließlich von handwerklichen Betrieben, zur Anpassung an strukturelle Änderungen und Änderungen, die durch den Binnenmarkt verursacht worden sind;
Erfahrungsaustausch und grenzüberschreitende Kooperationsaktivitäten;
Förderung eines besseren Finanzumfelds für Unternehmen;
Förderung besserer Beobachtungsmöglichkeiten für die wirtschaftliche Entwicklung von Unternehmen als Teil der Dynamik beim effektiven Vollzug des Binnenmarkts.

Ausführung

Die Kommission ist für die Durchführung des Programms verantwortlich. Dabei wird sie von einem Ausschuß unterstützt, der sich aus Vertretern der Mitgliedstaaten zusammensetzt und unter dem Vorsitz eines Mitglieds der Kommission steht. Diesem Ausschuß unterbreitet die Kommission einmal im Jahr einen Bericht über die Durchführung, der alle Gesichtspunkte des Fortschritts behandelt. Die Kommission ließ einen externen Auswertungsbericht über die Durchführung dieser Entscheidung einschließlich einer Auswertung über den Kostenwirkungsgrad mit aus dem Bericht abgeleiteten Vorschlägen abfassen, der dem Europäischen Parlament, dem Rat sowie dem Wirtschafts- und Sozialausschuß vorgelegt wurde. Im ersten Halbjahr 1995 unterbreitete die Kommission des weiteren Berichte über die zukünftige Funktion von Netzen und über die Koordinierung der verschiedenen gemeinschaftlichen Programme im wesentlichen Interesse der KMU und der Handwerker.

Der für die Durchführung der Entschließung angesetzte Gesamtbetrag beläuft sich auf 112,2 Mio. ECU. Dieser Betrag schließt den gegenwärtigen Haushaltsrahmen für 1993 von 24,8 Mio. ECU ein. Der für die Intensivierung der Prioritätsmaßnahmen berücksichtigte Betrag beläuft sich auf 85 Mio. ECU, während ein Betrag von 27,2 Mio. ECU für Kontinuität und Konsolidierung gedacht ist.
Datensatznummer: 340 / Zuletzt geändert am: 1995-12-15