Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

  • Europäische Kommission
  • CORDIS
  • Programme
  • Spezifisches Programm für Forschung und technologische Entwicklung einschließlich von Demonstration für die europäische Gemeinschaft mit Durchführung im Rahmen von Aktivitäten auf Wettbewerbsbasis und mit dem Ziel der wissenschaftlichen und technischen Un

Rahmenprogramm

FP4

Programmfinanzierung

EUR 128 million
Wissenschaftliche und technische Unterstützung auf Wettbewerbsbasis bei der Durchführung bestimmter spezifischer Programme des Vierten Rahmenprogramms.

Kurzbeschreibung

Unterstützungsaktivitäten im Vierten Rahmenprogramm gibt es in zwei Formen. Erstens gibt es die Direktaktionen der Gemeinsamen Forschungsstelle (GFS), die aus institutionellen Forschungs- sowie wissenschaftlichen und technischen Unterstützungsaktionen bestehen. Diese erfordern die einzigartigen Sachkenntnisse und die Neutralität der Gemeinsamen Forschungsstelle, und werden aus diesem Grunde ausschließlich von der GFS durchgeführt. Zweitens gibt es wissenschaftliche und technische Unterstützungsaktivitäten, bei denen die Neutralität der GFS nicht erforderlich ist, die auf Wettbewerbsbasis erbracht werden, wobei sich die GFS (wie andere Forschungsorganisationen und Stellen, Hochschulen und Unternehmen) um die Aufträge der Kommission bewerben kann.

Die Gebiete des Vierten Rahmenprogramms, die auf Wettbewerbsbasis realisiert werden, finden sich unter der Überschrift "Unterbereiche" dieser Beschreibung.

Unterteilung

Die wissenschaftliche und technische Unterstützung erstreckt sich auf die nachfolgenden Gebiete:

- Informationstechnologie:
Aktivitäten, die die Kommission in die Lage versetzen sollen, die Informationstechnologiepolitik der Gemeinschaft zu verfolgen, insbesondere auf Gebieten wie der Software-Technologie, Bausteinen und Systemen oder Multimedia-Technologie, sowie auf anderen prioritären Gebieten wie z.B. Hochleistungs-Rechnersysteme, Mikroprozessorsysteme und die Integration solcher Technologien in ein berufliches Umfeld;

- Meßtechnik und Prüfung:
Die Aktivitäten können sich auf die Entwicklung von störungsfreien Prüfmethoden für mechanische Konstruktionen erstrecken, sowie auf die Software, die für die Entwicklung gemeinschaftlicher Normen auf der Gebiet der Baustatik, insbesondere für Baukonstruktion oder - allgemeiner ausgedrückt - den Zivilbau benötigt werden;

-Umwelt und Klima:
Die Aktivitäten stellen auf die Unterstützung der regelnden Aktivitäten der Kommission im allgemeinen Rahmen der Umweltpolitik ab, darunter auf die Entwicklung analytischer Methoden und die Durchführung über ein Netz von analytischen Laboratorien von Prüfreihen über die Luftverschmutzung, die Wasserqualität sowie Abfälle und Landverschmutzung.
Eine spezielle Aktivität liegt in der Anwendung von Fernmeßmethoden der Raumfahrt zur Beobachtung tropischer Regenwäldern, der Verfolgung von Desertifizierung und der Ermittlung der Meeresproduktivität.
Vorschriften für industrielle Gefahren betreffende Themen und bestimmte Maßnahmen für die Arbeitssicherheit einschließlich der Biotechnologie können ebenfalls unterstützt werden;

-Landwirtschaft und Fischerei (einschließlich der landwirtschaftlichen Industrie, der Nahrungsmitteltechnologie, der Forstwirtschaft, der Fischzucht und der ländlichen Entwicklung);
Folgende Förderungsmaßnahmen sind möglich:
-Anwendung von Fernbeobachtungsmethoden für die Landwirtschaft durch die Anfertigung von Aufnahme und die Handhabung und Verarbeitung von Daten;
- Testreihen Tests für die Qualitätskontrolle von Nahrungsmittelprodukten;
- Untersuchung von phytopharmazeutischen Produkten, insbesondere hinsichtlich von Aspekten im Zusammenhang mit ihrem Launch auf dem Markt;

- Nichtnukleare Energie:
Zu den unterstützenden Maßnahmen auf Wettbewerbsbasis zählen:
- Handhabung und Verarbeitung von Informationen über Projekte, die im Rahmen gemeinschaftlicher Programme ausgeführt wurden (insbesondere Demonstrationsprojekte);
- Zertifizierungsverfahren für die Energieeinsparung in Gebäuden, in der Industrie und im Verkehr, sowie die Anwendung von Energiemodelliermethoden (Beziehungen zwischen Energieerzeugung, dem Energieverbrauch und der Umweltauswirkung) auf bestimmte Energieszenarios;
- Dritte Aktivität:
Aktivitäten können sich auf ein beliebiges Gebiet beziehen. Das Ziel ist immer die Erfüllung spezifischer Anforderungen, die sich während der Durchführung gemeinschaftlicher Strategien ergeben. Die Aktivitäten dieses Sektors sind im allgemeinen zeitlich begrenzt und stellen auf eine direkte Reaktion ab.

Ausführung

Die Kommission ist für die Durchführung der wissenschaftlichen und technischen Unterstützungsaktivitäten auf Wettbewerbsbasis zuständig, sowie für die Vergabe von Aufträgen an Forschungsorganisationen und -stellen (einschließlich der Gemeinsamen Forschungsstelle), Hochschulen oder Unternehmen. Die Vergabe von Aufträgen erfolgt aufgrund von Aufforderungen zur Unterbreitung von Vorschlägen.

Für die Durchführung wissenschaftlicher und technischer Unterstützungsmaßnahmen auf Wettbewerbsbasis wurde ein Haushalt von 128 Millionen ECU eingestellt. Die Kommission ist für die Bereitstellung der Finanzierungsmittel für die Durchführung von Forschungsaufgaben auf den verschiedenen Gebieten für erfolgreiche Anbieter zuständig. Dies geschieht auf der Basis Kunde/Auftragnehmer. Dieser Haushalt verteilt sich wie folgt auf die verschiedenen Sektoren:

-Informationstechnologien, 10 Millionen ECU;
- Meßtechnik und Prüfung, 10 Millionen ECU;
- Umwelt und Klima, 26 Millionen ECU;
- Landwirtschaft und Fischerei, 26 Millionen ECU;
- Nichtnukleare Energie, 15 Millionen ECU;
- Dritte Aktivität (Verbreitung und Optimierung der FTE-Ergebnisse), 37 Millionen ECU.

Die Kommission ist verpflichtet, den Fortschritt bei der Durchführung der Unterstützungsaktivitäten auf Wettbewerbsbasis ständig und systematisch anhand der Anforderungen der gemeinschaftlichen Politik zu verfolgen und dabei zu ermitteln, ob die Zielsetzungen, Prioritäten und finanziellen Ressourcen noch angemessen sind. Auf der Basis der Ergebnisse dieses Beobachtungsprozesses ergreift die Kommission dann Maßnahmen zur Anpassung der Aktivitäten auf Wettbewerbsbasis.

Am Anfang eines jeden Jahres unterbreitet die Kommission dem Europäischen Parlament und dem Rat einen Bericht mit Angaben über die im vorhergegangenen Jahr entwickelte Aktivität und das Arbeitsprogramm für das laufende Jahr.
Datensatznummer: 551 / Zuletzt geändert am: 2012-04-30