Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Unterstützung lokaler, regionaler und nationaler Initiativen mit dem Ziel der Förderung von Kontakten unter Unternehmensleitern und der Kooperation zwischen kleinen und mittleren Unternehemn (KMU) in Europa.

Kurzbeschreibung

Bei INTERPRISE handelt es sich um eine gemeinschaftliche Aktion zur Unterstützung der Organisation von Veranstaltungen mit dem Ziel der Förderung von Kooperation unter KMU aus Regionen in allen Teilen Europas. INTERPRISE-Veranstaltungen konzentrieren sich auf die Herstellung von Kontakten zwischen Unternehmen aus ähnlichen Sektoren in der gastgebenden Region und anderen Regionen auf strukturierte Art und Weise. Dies wird durch umfassende Vorplanung einschließlich der Auswahl der Unternehmen, ihrer Einstufung nach dem Firmenprofil und die Herstellung von Kontakten vor den bilateralen geschäftlichen Treffen während der Veranstaltung erreicht.

Das Programm erstreckt sich auf die gesamte Europäische Union. Einzelne Veranstaltungen können auf einen spezifischen wirtschaftlichen Sektor abstellen, oder auf ein spezifisches oder aktuelles Thema, wie z.B. Technologie, Umwelt, Finanzierung usw.

Für im Rahmen des INTERPRISE-Programms unterstützte Veranstaltungen gilt eine strukturierte Methodik mit fünf Stufen:

- Stufe 1: Identifikation und Auswahl von Unternehmen in der (den) gastgebenden Region(en), die an einer Kooperationsvereinbarung mit Unternehmen in einem oder mehreren der anderen beteiligten Regionen interessiert sind;

- Stufe 2: Vorbereitung eines Katalogs zwei Monate vor der Veranstaltung mit Einzelheiten der verschiedenen ausgewählten Kooperationsprofile;

- Stufe 3: Suche nach Partnern für ausgewählte Unternehmen auf der Basis ihrer Kooperationsprofile;

- Stufe 4: Abschließendes Gespräch vor der Veranstaltung, damit Teilnehmerorganisationen aus der (den) gastgebenden Region(en) die Möglichkeit zur Anbahnung direkter Kontakte zu Interessenten aus den teilnehmenden Regionen haben;

- Stufe 5: Auswertung der Ergebnisse der Veranstaltung aus qualitativer Sicht (Anzahl der Teilnehmer, Anzahl der Gespräche) usw. und aus quantitativer Sicht (Anzahl und Art der abgeschlossenen Vereinbarungen).

Unterteilung

Für diesen Abschnitt liegen keine Einzelheiten vor.

Ausführung

Die Kommission (GD XXIII Unternehmenspolitik, Vertriebshandel, Touristik) ist für die Durchführung des Programms zuständig.

Vorschläge für Projekte für INTERPRISE können vorher zu einem beliebigen Zeitpunkt des Jahres eingereicht werden, müssen jedoch spätesten neun Monate vor dem Anlauf des geplanten Ereignisses bei der Kommission vorliegen. Jeder Vorschlag muß nachfolgende Informationen enthalten:L
- Eine eingehende Erklärung der verschiedenen Phasen des Projekts, die erfaßten Sektoren und die einbezogenen Regionen;
- Einen Arbeitsplan;
- Eine Erklärung durch die teilnehmenden Organisationen, daß sie sich aktiv an dem Projekt beteiligen und daß mindestens 15 Unternehmen teilnehmen werden;
- Angaben über die betreffenden Unternehmen und Lebensläufe der Personen, die für das Projekt verantwortlich zeichnen;
- Ein Haushalt mit klaren Aussagen über die erwarteten Einnahmen und Ausgaben.

An durch die INTERPRISE-Initiative unterstützten Veranstaltungen müssen sich mindestens drei Partner aus drei verschiedenen Mitgliedstaaten der Europäischen Union beteiligen; ist diese Minestanforderung erfüllt, so dürfen Partner außerhalb der Europäischen Union mit einbezogen werden. (Für Mittelmeer-Drittländer außerhalb der Gemeinschaft gibt es eine getrennte Initiative, MED-INTERPRISE, die Teil des MED-INVEST-Programms ist). Jeder Partner muß einen Lebenslauf und eine ausführliche Beschreibung seiner Erfahrungen auf dem angesprochenen Gebiet der geschäftlichen Kooperation und seines einschlägigen Wissens auf dem Sektor bzw. den Sektoren vorlegen. Unter außergewöhnlichen Umständen kann auch eine Veranstaltung außerhalb der Europäischen Union finanziell unterstützt werden.

Abgesehen von den obigen Vorgaben muß jede INTERPRISE-unterstützte Veranstaltung nachfolgende Vorgaben erfüllen:

- Das Projekt muß auf bilaterale geschäftliche Besprechungen abstellen, deren Ziel die Einrichtung von Partnerschaften ist (exportfördernde Projekte sind aus diesem Programm ausgeschlossen);
- Projekte, die Unternehmen aus einem oder in bestimmten Fällen zwei klar umschriebenen Bereichen der wirtschaftlichen Tätigkeit zusammenführen, werden bevorzugt gefördert (Beispiele für solche wirtschaftlichen Aktivitäten sind kommerzielle, finanzielle oder technische Kooperation, Gemeinschaftsunternehmen, Know-how-Transfer usw.);
- Jeder Partner muß direkt oder indirekt einen finanziellen Beitrag zu dem Projekt leisten, d.h. entweder durch einen Finanzbeitrag oder indirekt, durch Zurverfügungstellung von Mitarbeitern. In einer Absichtserklärung muß jede Organisation ihre Absicht zur Teilnahme, die Annahme ihrer finanziellen Verpflichtungen und die Zuführung von mindestens 15 Unternehmen bestätigen;
- Wenigstens 30% der Gesamtzahl der teilnehmenden Unternehmen muß aus anderen teilnehmenden Regionen als der gastgebenden Region kommen (d.h. Unternehmen, die zum Veranstaltungsort reisen müssen);
- Die Methodik im Abschnitt "Allgemeine Angaben" mit ihren fünf Stufen muß auf diese Veranstaltung angewandt werden.

Die Finanzierung des INTERPRISE-Programms erfolgt aus einem Haushalt für das Aktionsprogramm für KMU. In der Regel gewährt die Kommission finanzielle Unterstützung bis zu einer Höhe von 50% der Gesamtkosten, sofern ein Betrag von 50.000 ECU nicht überschritten wird. Die Zahlung des finanziellen Beitrags der Kommission erfolgt in drei Raten: 30% nach Eingang der unterzeichneten Erklärung des Empfängers bei der Kommission; 50% nach Empfang durch die Kommission eines Zwischenberichts über das Projekt, aus dem die bisher aufgelaufenen Kosten hervorgehen, und der den Fortschritt der Erstellung des Katalogs der ausgewählten Firmen beschreibt; 20% nach Vorlage des Abschlußberichts und seiner Genehmigung durch die Kommission.
Datensatznummer: 556 / Zuletzt geändert am: 1998-05-07