Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Referenz zum Amtsblatt

L 223 von 1993-09-02

Rechtsrahmen

2427/93 von 1993-09-01
Finanzierung und Koordinierung von Forschungs- und Informationsprogrammen zur Verbesserung des Wissensstandes hinsichtlich der schädlichen Wirkungen des Tabaks und zur Formulierung von einschlägigen vorbeugenden und Heilmaßnahmen: Förderung des Anbaus der am wenigsten schädlichen Tabakplanzen und Qualitäten in der gemeinschaftlichen Tabakproduktion.

Kurzbeschreibung

Die Einrichtung des "Gemeinschaftlichen Fonds für Tabakforschung und -information" erfolgte aufgrund von Artikel 13 der Vorschrift (EWG) Nr. 2075/92 betreffend die gemeinsame Organisation des Rohtabak-Markts- Gemäß den Bestimmungen des obengenannten Artikels 13 legt die Vorschrift (EWG) Nr. 247/93 detaillierte Regeln für die Verwendung der Mittel aus diesem Fonds.

Unterteilung

Förderungswürdige Gebiete:

- Steigerung des öffentlichen Bewußtseins (insbesondere bei jungen Menschen) der schädlichen Wirkungen des Tabakgenusses durch Information und Erziehung zur Gesundheit;

- Analyse der verfügbaren Optionen für die Verhinderung der schädlichen Wirkungen des Tabakgenusses, hauptsächlich durch Informationen über die gesundheizserzieherische Maßnahmen;

- Lenkung der Tabakproduktion in Richtung der am wenigsten schädlichen Pflanzenarten, Qualitäten oder Tabakprodukte durch neue Kultivierungs- oder Trocknungsmethoden, durch Praktiken zur Einschränkung der Nutzung pflanzlicher Gesundheitsprodukte, oder durch die Einführung neuer Arten.

Ausführung

Die Kommission ist für das Management des "Gemeinschaftlichen Fonds für Tabakforschung und -information" zuständig. Dabei wird sie durch einen wissenschaftlichen und technischen Ausschuß unterstützt. Dieser Ausschuß besteht aus neun von der Kommission ernannten Mitgliedern, von denen wenigstens zwei die Interessen der Produzenten vertreten müssen.

Nach den Bedingungen dieser Vorschrift gewährt die Kommission finanzielle Unterstützung für Forschungs- und Informationsprojekte, die in den für diesen Fonds gesetzten Rahmen fallen (siehe Abschnitt "Unterabschnitte" in dieser Zusammenfassung). Die Auswahl der Projekte erfolgt auf der Basis von Aufforderungen zur Unterbreitung von Vorschlägen, die im Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaften veröffentlicht werden.

Um für eine Förderung in Frage zu kommen, müssen Projektvorschläge:

- Hinsichtlich des Forschungsziels:
. aus der Sicht der verfolgten Innovation von besonderem Interesse sein;
. auf praktische Anwendung abstellen;

-Hinsichtlich des Informationsgehalts:
. effektive und objektive Information für Tabakproduzenten und/oder Verbraucher liefern;
. originell, praktisch durchführbar und auf kurze Sicht wirksam sein.

Forschungs- und Informationsprojekte, die mit hoher Wahrscheinlichkeit eine schnelle Wirkung auf die Produktion haben werden, sowie Projekte, bei denen von einer raschen Verbreitung des Wissens oder der erzielten Ergebnisse unter Produzenten auszugehen ist, werden bevorzugt gefördert. bei dem Auswertungsprozess werden nachfolgende Faktoren berücksichtigt:

- Wissenschaftliche Glaubwürdigkeit des Interessenten auf dem in Frage kommenden Gebiet;
- Abgeschlossene Arbeiten oder noch laufende Arbeiten auf dem in Frage kommenden Gebiet;
- Beteiligung von Rechtspersonen aus mehr als einem Mitgliedsland an dem Projekt.

Projektvorschläge dürfen von natürlichen und Rechtspersonen aus der Gemeinschaft unterbreitet werden, die:

- die erforderliche Befähigung und wenigstens fünf Jahre Berufserfahrung auf dem in Frage kommenden Gebiet nachweisen können;
- sich verpflichten, aus eigenen Mitteln wenigstens 25% der Gesamtfinazierungsmittel für das Projekt beizutragen;
- sich verpflichten den Projektvorschlag in dem vorgegebenen Zeitrahmen durchzuführen (im allgemeinen gilt ein Zeitraum von einem oder zwei Jahren, jedoch darf ein Zeitraum von fünf Jahren nicht überschritten werden);
- sich verpflichten, regelmäßige Zwischenberichte über den Fortschritt des Programms zu verfassen;
- sich verpflichten, ihre Buchführung und Belege der Kommission zur Prüfung offenzulegen;
- sich verpflichten, die Zahlungsbedingungen einzuhalten, die in Vorschrift (EWG) Nr. 2427/93 angegeben sind.

Die Kommission ist für die Auswahl von Projekten unter den eingegangenen Vorschlägen zuständig, für die eine Bezuschussung durch den Fonds beantragt worden ist, sobald alle Vorschläge durch eine Gruppe unabhängiger Experten geprüft worden sind, sowie nach Eingang des Gutachtens des obengenannten wissenschaftlichen und technischen Ausschusses.

Die Finanzierung dieses Fonds erfolgt aus einem Einbehalt (in Höhe von nicht über 1%) von der Tabakprämie der Gemeinschaft.
Datensatznummer: 597 / Zuletzt geändert am: 1996-05-16
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben