Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Programmfinanzierung

EUR 162 million

Referenz zum Amtsblatt

C 200 von 1996-07-10
Entwicklung, im Rahmen der ADAPT-Initiative, einer proaktiven Sozialpolitik für die aufkommende europäische Informationsgesellschaft.

Kurzbeschreibung

Auf ihrer Sitzung am 8. Mai 1996 beschloß die Kommission, die Gemeinschaftsinitiative zur Anpassung der Arbeitnehmer an den industriellen Wandel (ADAPT) um einen neuen prioritären Bereich zur Entwicklung der Informationsgesellschaft zu erweitern.

Mit dieser Aktion soll im Rahmen der bestehenden Ziele der ADAPT-Initiative ein Beitrag zur Entwicklung einer proaktiven Sozialpolitik für die aufkommende Informationsgesellschaft geleistet werden. Die Ziele der ADAPT-Initiative sind wie folgt:

- Unterstützung insbesondere jener Arbeitnehmer, die aufgrund des industriellen Wandels von Arbeitslosigkeit bedroht sind, sich an die immer schneller voranschreitenden Veränderungen im Bereich der Arbeitsorganisation und -strukur anzupassen;

- Unterstützung der Unternehmen bei der Steigerung ihrer Wettbewerbsfähigkeit insbesondere durch die Förderung der organisatorischen Anpassung und der immateriellen Investitionen;

- Verhinderung der Arbeitslosigkeit durch Verbesserung der Qualifikationen der Arbeitnehmer;

- Erleichterung der Entwicklung neuer Arbeitsplätze und Aktivitäten.

Unterteilung

Förderungswürdige Maßnahmen:

- Auswertung und Vorhersage der Arbeitsmarktentwicklungen im Zusammenhang mit dem Aufkommen der Informationsgesellschaft einschließlich der Vorhersage in bezug auf:
. Fähigkeiten, die nicht länger gebraucht werden, und Erleichterung der Entwicklung von neuen Fähigkeiten;
. Aufkommen neuer Industrien und informationsintensiver Sektoren und Berufe, insbesondere solcher Berufe, für die ein Beschäftigungswachstum zu erwarten ist;
. Beschäftigungsfolgen der Informationsgesellschaft für industrielle Sektoren und Arbeitsmarkttrends;
. Hindernisse - insbesondere verhaltensbedingter, sozialer, politischer und rechtlicher Art - für die Entwicklung der Informationsgesellschaft;

- Entwicklung aktiver Strategien zur Unterstützung der Arbeitnehmer bei der Anpassung an die neuen Anforderungen der Informationsgesellschaft, und Förderung der Anpassung von IT-Produkten an den Bedarf potentieller Benutzer. Dies wird unter anderem erreicht durch:
. Erleichterung von Experimenten und Programmen, mit denen Arbeitnehmern, die sich an die Informationsgesellschaft anpassen müssen, Möglichkeiten für eine Ausbildung am Arbeitsplatz und für lebenslanges Lernen geboten werden;
. Förderung von Experimenten mit neuen telematikgestützten Arbeitsverwaltungen, die den Benutzern einen breiteren und benutzerfreundlicheren Zugang bieten;
. Unterstützung lokaler Arbeitsorganisationen, damit sie besser und flexibler auf die Informationsgesellschaft reagieren können;

- Entwicklung und Erprobung von Maßnahmen und Programmen zur Anpassung von Arbeitsorganisation und Beschäftigungspraktiken an die Informationsgesellschaft, und Ermittlung von Möglichkeiten zur Verbesserung des Erwerbslebens und der Leistungsfähigkeit der Unternehmen durch:
. Förderung der Fähigkeiten von Führungskräften hinsichtlich der Einführung neuer Informations- und Kommunikationstechnologien insbesondere im Fall von KMU, die neue Absatzmöglichkeiten auf den globalen Märkten suchen;
. Schnelle Verbreitung bewährter Praktiken bei der Anwendung dieser Technologien am Arbeitsplatz durch Unterstützung von Netzen für den Informationsaustausch zwischen Unternehmen und zwischen dem öffentlichen und dem privaten Sektor;
. Förderung der Fähigkeit der Arbeitnehmer, sich an dem Neuentwurf organisatorischer Strukturen im Zusammenhang mit der Informationsgesellschaft zu beteiligen;
. Neue institutionelle Ansätze bei der Förderung von Fähigkeiten, wie z.B. die öffentlich-private Zusammenarbeit bei Design und Angebot neuer Lern- und Fortbildungskonzepte (z.B. offenes Lernen, Fernunterricht und Umschulung).

Ausführung

ADAPT-Bis wird im Rahmen der Gemeinschaftsinitiative zur Anpassung der Arbeitnehmer an den industriellen Wandel (ADAPT) durchgeführt, die 1994 eingerichtet wurde. ADAPT-Bis (auf dem Weg zur Informationsgesellschaft) umfaßt den Planungszeitraum von 1996 bis 1999.

Vorschläge für eine Unterstützung im Rahmen von ADAPT-Bis werden von den Mitgliedstaaten in Form einer Ergänzung zu ihren bestehenden operationellen Programmen oder Globalzuschüssen eingereicht. Im Fall von Globalzuschüssen können die für die Durchführung verantwortlichen dezentralisierten Organisationen einschließlich der von den Mitgliedstaaten mit der Leitung von transnationalen Aktionen beauftragten Organisationen direkt von der Gemeinschaft unterstützt werden.

Der zusätzliche Beitrag der Strukturfonds für ADAPT-Bis wird auf 162 Millionen ECU veranschlagt, wovon 51 Millionen ECU für Ziel-1- und Ziel-6-Regionen bestimmt sind.

Die Aufteilung der Mittel zwischen den Mitgliedstaaten richtet sich nach der relativen Schwere der strukturellen Probleme, wobei insbesondere Arbeitslosenzahlen berücksichtigt werden, sowie nach der Qualität der eingereichten Vorschläge für operationelle Programme oder Globalzuschüsse.
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben