Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Referenz zum Amtsblatt

L 131 von 1990-05-23

Rechtsrahmen

Regolamento 1360/90 von 1990-05-07
Förderung der Zusammenarbeit und Koordinierung der Unterstützung auf dem Gebiet der Berufsbildungsreform in Mittel- und Osteuropa sowie in den Neuen Unabhängigen Staaten der ehemaligen Sowjetunion und der Mongolei.

Kurzbeschreibung

Die Europäische Stiftung für Berufsbildung ist eine der Stellen, die von der Europäischen Union als Reaktion auf die Notwendigkeit spezialisierter Organe zur Bewältigung einer Anzahl spezifischer Probleme eingerichtet wurden.

Die Stiftung hat ihren Sitz in Turin und unterstützt die Partnerländer der Union in Mittel- und Osteuropa und in den Neuen Unabhängigen Staaten der ehemaligen Sowjetunion und der Mongolei bei der Weiterentwicklung der Berufsbildungssysteme dadurch, daß sie:

- zur Reform ihrer Berufsbildung beiträgt;
- die effiziente Zusammenarbeit zwischen der EU und den Partnerländern auf diesem Gebiet fördert;
- zur Koordinierung der Hilfe durch internationale Geber beiträgt;
- der Europäischen Kommission technische Hilfe für die Durchführung des Tempus-Programms erbringt.

Im Berufsbildungsbereich befaßt sich die Arbeit der Stiftung mit der beruflichen Grund- und Fortbildung sowie der Neuqualifizierung für Jugendliche und Erwachsene sowie der Ausbildung von Führungskräften. Die Stiftung führt verschiedene Tätigkeiten durch:

- Hilfe bei der Ermittlung des Berufsbildungsbedarfs und diesbezüglicher Prioritäten;
- Liefern von Informationen über laufende Maßnahmen und künftige Erfordernisse;
- Sondieren von Möglichkeiten für Gemeinschaftsunternehmen, einschließlich ihre Konzipierung und Vorbereitung;
- Durchführung von Programmen und Initiativen;
- Mitwirkung an der Kontrolle und Evaluierung der Unterstützung von Berufsbildungsmaßnahmen;
-Verbreitung von Informationen und Erfahrungsaustausch.

Unterteilung

Dieses Feld betrifft die Tätigkeiten der Europäischen Stiftung für Berufsbildung nicht.

Ausführung

Die Tätigkeiten der Europäischen Stiftung für Berufsbildung werden von einem Vorstand beaufsichtigt, der sich aus einem Vertreter je Mitgliedstaat zusammensetzt und bei dem ein Vertreter der Kommission den Vorsitz führt. Für die laufende Verwaltung der Stiftung und die Ausführung ihrer Tätigkeiten wird ein Direktor ernannt.

Die Stiftung arbeitet hauptsächlich im Rahmen der Hilfs- und Partnerschaftsprogramme Phare (mittel- und osteuropäische Länder) und Tacis (Neue Unabhängige Staaten und Mongolei). Außerdem unterstützt sie als Teil ihres Mandats, zur Koordinierung der Hilfe internationaler Geber beizutragen, auch andere bi- und multilaterale Programme und Tätigkeiten.

Aufforderungen zur Einreichung von Vorschlägen zur Durchführung der von der Stiftung unterstützten Tätigkeiten werden im Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaften bekanntgemacht. Einzelheiten sind auch an der WWW-Site der Stiftung in Erfahrung zu bringen:

http://www.etf.it/
Datensatznummer: 635 / Zuletzt geändert am: 2002-06-11