Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Programmfinanzierung

EUR 3,9 million

Referenz zum Amtsblatt

L 155 von 1999-06-22

Rechtsrahmen

1296/1999/EC von 1999-04-29
Unterstützung der Entwicklung von Maßnahmen und Strategien im Bereich Gesundheit und Umwelt mit Schwerpunkt Vermeidung von umweltbedingten Krankheiten, einschließlich der Erweiterung der Kenntnisse und des Verständnisses der damit verbundenen Gesundheitsrisiken durch:

- umfassendere Informationen über umweltbedingte Krankheiten und
- Erweiterung der Kenntnisse und des Verständnisses der Bewertung und der Behandlung solcher Krankheiten sowie Verbesserung der Wirksamkeit vorbeugender Maßnahmen.

Kurzbeschreibung

Durch Umweltverschmutzung bedingte Krankheiten nehmen in der gesamten Europäischen Gemeinschaft an Bedeutung zu und erregen die Besorgnis der Bevölkerung. Sie wurden als ein Hauptinteressenbereich für gemeinschaftliche Maßnahmen im Rahmen des Aktionsrahmens auf dem Gebiet der öffentlichen Gesundheit identifiziert.

Artikel 129 des Vertrags betrifft die Förderung von Maßnahmen der Gemeinschaft, die auf die Prävention von Krankheiten und die Förderung der Gesundheitserziehung und information abzielen. In diesem Zusammenhang forderte das Parlament in seiner Entschließung über das mittelfristige soziale Aktionsprogramm von 1995 bis 1997 die Kommission dazu auf, ein Aktionsprogramm betreffend durch Umweltverschmutzung bedingte Krankheiten innerhalb des geplanten Aktionsrahmens im Bereich der öffentlichen Gesundheit vorzulegen. Der ursprüngliche Vorschlag für eine vom Europäischen Parlament und vom Rat gebilligte Annahme des Programms wurde von der Kommission am 4. Juni 1997 angenommen.

Die Maßnahmen zur Prävention von durch Umweltverschmutzung bedingten Krankheiten sollen nicht nur eine Verringerung der Menge von Schadstoffen durch Maßnahmen an deren Ursprung und die Begrenzung der Expositionen bewirken, sondern müssen mit Maßnahmen im Bereich der öffentlichen Gesundheit einhergehen, die die allgemeine Bevölkerung direkt ansprechen, um die Beschränkung der Auswirkungen für die exponierten Einzelpersonen ermöglichen und die nachteilige Auswirkung auf die Gesundheit mildern.

Unterteilung

Das Programm beinhaltet folgende Aktionen:

- Aktionen für umfassendere Informationen über umweltbedingte Krankheiten und ihre Definition, um einen Beitrag zur Erweiterung der Kenntnisse über die Rolle der Schadstoffe bei der Verursachung und Verschlimmerung von Krankheiten in der Europäischen Gemeinschaft zu leisten;

- Aktionen zur Verbesserung des Wissensstandes über die Bewertung und die Behandlung von umweltbedingten Krankheiten.

Ausführung

Das Programm wird in enger Zusammenarbeit mit den Mitgliedstaaten sowie Institutionen und Organisationen, die im Bereich der umweltbedingten Krankheiten tätig sind, im Zeitraum 1999-2001 durchgeführt.

Bei der Durchführung des Programms wird die Kommission durch einen beratenden Ausschuß unterstützt, der sich aus Vertretern der Mitgliedstaaten zusammensetzt und von einem Vertreter der Kommission geleitet wird. Der Ausschuß wird bezüglich Angelegenheiten im Zusammenhang mit dem Arbeitsprogramm, den Auswahlkriterien und –verfahren sowie den Bewertungsverfahren zu Rate gezogen.

Die Zusammenarbeit mit Drittländern und internationalen Organisationen, die Erfahrung auf dem Gebiet der öffentlichen Gesundheit haben, wird während der Durchführung des Programms gefördert. Assoziierte Staaten aus Mittel- und Osteuropa sowie Zypern und Malta werden die Möglichkeit haben, an diesem Programm teilzunehmen, unter Berücksichtigung der speziellen Bedingungen und Bestimmungen für ihre Teilnahme an Gemeinschaftsprogrammen.

Die Kommission wird alle erforderlichen Schritte unternehmen, um die Kontrolle und ständige Bewertung des Programms zu gewährleisten, wobei die allgemeinen und spezifischen Ziele des Programms berücksichtigt werden. Im letzten Programmjahr wird die Kommission dem Europäischen Parlament und dem Rat einen Bewertungsbericht vorlegen. Nach Abschluß des Programms wird sie dann einen Abschlußbericht bei beiden Stellen einreichen.
Datensatznummer: 655 / Zuletzt geändert am: 1998-09-11