Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Programmfinanzierung

EUR 34,4 million

Referenz zum Amtsblatt

L 99 von 1996-04-20
Durch Zusammenarbeit die künstlerischen und kulturellen Aktivitäten anzuregen und die Verbesserung der Kenntnis und die Entfaltung von Kultur und kulturellem Leben der europäischen Völker zu fördern. Die Zielvorgaben im Einzelnen:
- Durch Zusammenarbeit die kreative künstlerische und kulturelle Arbeit in Europa zu fördern;
- Die Verbesserung der Kenntnis sowie die Entfaltung von Kultur zu fördern;
- Zur weiteren Qualifizierung Kunstschaffender beizutragen;
- Förderung einer breiteren Einbeziehung aller Bürger in die Kultur;
-Unterstützung von Veranstaltungen im Rahmen der Europäischen Kulturstadt und des Europäischen Kulturmonats;
- Förderung kultureller Zusammenarbeit mit Drittländern sowie mit den relevanten internationalen Organisationen.

Kurzbeschreibung

Am 29. März 1996 beschlossen das Europäische Parlament und der Rat ein Gemeinschaftsprogramm zur Unterstützung kultureller und künstlerischer Aktivitäten mit europäischer Dimension (Kaleidoskop) für den Zeitraum 1996-1998. Der Finanzrahmen für die Durchführung des Programms während dieses Zeitraums wurde auf ECU 26,5 Mio. festgelegt. Der Beschluß sah vor, geeignete Maßnahmen zu treffen, um eine Unterbrechung des Programms zu vermeiden, solange noch kein neues Programm verabschiedet ist. Das vorliegende Dokument ist ein Vorschlag zur Änderung der Vorschrift Nr 719/96/EG zwecks Verlängerung des Programms Kaleidoskop bis zum 31. Dezember 1999 mit einem Finanzrahmen von EUR 34,4 Mio.

Das Programm KALEIDOSKOP ergänzt die Programme ARIANE und RAPHAEL im kulturellen Bereich sowie andere Programme in den Bereichen allgemeine und berufliche Bildung. Die Kommission hat Projektvorschläge für ein einheitliches gemeinschaftliches Kulturprogramm (CULTURE 2000) 1998 veröffentlicht, in dessen Rahmen alle Aktivitäten zusammengefaßt werden sollen, die zur Zeit Gegenstand verschiedener Programme sind.

Unterteilung

Drei Arten von Maßnahmen:

- Förderung von kulturellen Veranstaltungen und Projekten, die entweder durch Partnerschaften oder über Netzwerke ausgeführt werden;

- Großangelegte europäische Zusammenarbeitsprojekte;

- Unterstützung von Veranstaltungen im Rahmen der Europäischen Kulturstadt und des Europäischen Kulturmonats.

Ausführung

Das Programm wird von der Kommission, mit Hilfeleistung durch einen beratenden Ausschuß, umgesetzt, der sich aus Vertretern von Mitgliedstaaten zusammensetzt. Das Programm wird auf der Basis feststehender Instrumente überwacht, deren Hauptzweck darin besteht zu beurteilen, in welchem Ausmaß die Auswahlkriterien für Projekte tatsächlich erfüllt werden. Es gelten folgende Auswahlkriterien für Projekte:

- Europäischer Zugewinn;

- Die Anzahl der an Zusamenarbeitsvorhaben beteiligten Mitgliedstaaten (in den meisten Fällen handelt es sich um mindestens drei);

- Der kulturelle und künstlerische Standard und die innovative Beschaffenheit des vorgeschlagen Programms;

- Anregung zum künstlerischen Schaffen;

- Förderung des kulturellen Austauschs;

- Aussicht auf langfristige Zusammenarbeit;

- Förderung des Zugangs zur Kultur;

- Potentielle soziale und ökonomische Auswirkungen;

- Möglichkeiten der Evaluierung nach Abschluß des Projekts;

Eine interne Evaluierung der beiden ersten Jahre der Umsetzung des Programms (1996-1997) wird im Jahre 1998 durchgeführt. Dazu gehört eine Beurteilung der ersten positiven Ergebnisse, insbesondere im Hinblick auf Pilotprogramme, die vor Annahme des Programms durchgeführt wurde. Ferner wird 1998 eine zusätzliche externe Evaluierung des Programms durchgeführt.
Datensatznummer: 663 / Zuletzt geändert am: 1998-10-30