Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Rahmenprogramm

ENG-ENERGY-FP C

Programmfinanzierung

EUR 3 million

Referenz zum Amtsblatt

L 007 von 1999-01-13

Rechtsrahmen

99/24/EC von 1998-12-14
Förderung der Nutzung sauberer und effizienter Technologien in Kraftwerken, die feste Brennstoffe verwenden, zur Begrenzung der Emissionen, einschließlich der Kohlendioxidemissionen, sowie Förderung der Entwicklung fortschrittlicher sauberer Technologien für feste Brennstoffe, um zu erschwinglichen Preisen die beste verfügbare Technologie (BAT – Best Available Technology) zu erzielen

Kurzbeschreibung

Das Carnot-Programm wurde unter dem mehrjährigen Rahmenprogramm für Maßnahmen im Energiesektor eingerichtet (ENERGY-FP C), das für den Zeitraum 1998-2002 durch die Euratom-Entscheidung 1999/21/EG zur Förderung der Technologien im Bereich fester Brennstoffe genehmigt wurde.

Feste Brennstoffe, die in der Gemeinschaft zur Verfügung stehen, und die verfügbaren, reichhaltigen und vielfältigen Ressourcen von weltweit gehandelter Steinkohle, stellen derzeit sowie für die Zukunft eine kostengünstige Energiequelle dar. Die saubere und effiziente Nutzung fester Brennstoffe ist in vielerlei Hinsicht wünschenswert. Im Hinblick auf die Verbesserung der Umweltqualität kann dies zur Diversifizierung von Primärenergiequellen beitragen, bei der Reduzierung der Schadstoffemissionen unterstützend wirken, die Übersäuerung bekämpfen sowie Treibhausgase und die Gefahr einer globalen Klimaveränderung reduzieren.

Die Förderung und Nutzung sauberer Technologien im Bereich fester Brennstoffe bietet ebenfalls wirtschaftliche Vorteile in Bezug auf die Beschäftigungsmöglichkeiten in Unternehmen in der Gemeinschaft, die weltweit operieren. Zudem kann die Übernahme von Technologien, deren Entwicklung im Rahmen des spezifischen FTE-Programms für nichtnukleare Energie finanziert wurde, gefördert werden.

Unterteilung

Im Rahmen des Carnot-Programms werden zwei Maßnahmenkategorien für saubere Technologien im Bereich fester Brennstoffe finanziert:

- Maßnahmen zur Unterstützung der Zusammenarbeit, die auf die Förderung eines besseren Austauschs von marktbezogenen und technischen Informationen zwischen Maßnahmen auf nationaler, gemeinschaftlicher und internationaler Ebene abzielt, und zwar durch die Entwicklung geeigneter Mittel für den Informationsaustausch, wodurch Hindernisse beseitigt und die Auswirkung verschiedener Maßnahmen, die im Rahmen des Programms beabsichtigt sind, besser bewertet werden können. Die Fördermittel für diese Maßnahmen belaufen sich auf 50 bis 100 Prozent ihrer Gesamtkosten;

- Maßnahmen zur Förderung industrieller strategischer Zusammenarbeit, wie beispielsweise die Organisation von Workshops und Seminaren für Unternehmen, Besichtigungen von Industrieanlagen vor Ort, Studien, Bewertungen sowie Treffen, die auf die Förderung der industriellen Nutzung sauberer Technologien im Energiebereich abzielen, wie beispielsweise die Wärme-Kraft-Kopplung. Dies beinhaltet die Förderung des Exports europäischer sauberer Technologien im Bereich fester Brennstoffe. Diese Maßnahmen werden zu 30 bzw. 50 Prozent ihrer Gesamtkosten finanziert.

Ausführung

Das Carnot-Programm wird von der Kommission mit Unterstützung eines Ausschusses, der sich aus Vertretern der Mitgliedstaaten zusammensetzt und unter dem Vorsitz eines Vertreters der Kommission geleitet wird, umgesetzt. Die Überprüfung und die externe Bewertung der Durchführung des Programms wird im Einklang mit den Vorschriften in Artikel 5 der Euratom-Entscheidung 1999/21/EG zur Annahme eines mehrjährigen Rahmenprogramms für Maßnahmen im Energiesektor (1998-2002) durchgeführt.

Das Carnot-Programm steht allen assoziierten mittel- und osteuropäischen Ländern offen. Die Beteiligung erfolgt gemäß den Bedingungen, die in den zusätzlichen Protokollen zu den sich auf die Teilnahme an Gemeinschaftsprogrammen beziehenden Assoziierungsabkommen bzw. in diesen Assoziierungsabkommen selbst festgelegt sind, einschließlich finanzieller Vorschriften. Auf der Basis zusätzlicher Mittelbereitstellungen steht das Carnot-Programm auch Zypern offen, und zwar unter denselben Bedingungen, die für die EFTA/EWR-Länder gelten, sowie im Einklang mit den Verfahren, die mit den einzelnen Ländern vereinbart wurden.

Fachgebiete

Fossile Brennstoffe
Datensatznummer: 667 / Zuletzt geändert am: 1999-07-30