Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Programmfinanzierung

EUR 4,8 million
Das Gesamtziel der Initiative zur Molekülverarbeitung (Manufacturing Molecules Initiative - MMI) besteht darin, das VK dabei zu unterstützen, zu einer der weltweit führenden Herstellungsbasen für komplexe, hochwertige Chemikalien der nächsten Generation zu werden. Die MMI zielt darauf ab, Unternehmen bei der Annahme von Verfahren - chemische Synthese unter Nutzung konventioneller oder neuer Reaktionen sowie Techniken der Biotechnologie wie Enzymumwandlung - und Technologien zu unterstützen, mit denen diese die wachsende Nachfrage der Verbraucher nach komplexen Chemikalien der Spitzenklasse abdecken können

Kurzbeschreibung

Das Programm wird gemeinsam vom britischen Ministerium für Handel und Industrie (Department of Trade and Industry - DTI) und dem Forschungsrat Physikalische und Ingenieurwissenschaften (Engineering and Physical Sciences Research Council - EPSRC) finanziert.

Unterteilung

Die MMI wird sich auf vier Schlüsselbereich konzentrieren:
- Reduzierung der erforderlichen Zeit zur Entwicklung und Herstellung komplexer Moleküle (mit Ausnahme großer biologischer Moleküle wie Proteine) (unter Verwendung chemischer und biologischer Verfahren);
- Nutzung neuer technischer Verfahren zur Verbesserung der Qualität dieser Moleküle;
- Unterstützung von KMU bei der Entwicklung der erforderlichen Qualifikationen zur Nutzung und zum Verständnis der neuen Verfahren und Technologie;
- Förderung der Vernetzung zur Sensibilisierung für neue Technologien und entstehende bestmögliche Praktiken innerhalb von Unternehmen (und Unterstützung der Zusammenarbeit von Unternehmen und Hochschulen)

_ Technische Prioritäten (Bitte beachten Sie, dass diese eher beispielhaft als präskriptiv sind):
- Neue Technologien zur Herstellung besserer Arzneimittel zur Behandlung von Krankheiten;
- Neue Technologien zur schnelleren und effizienteren Herstellung von Bestandteilen für die Pharmaindustrie;
- Neue Technologien zur chiralen Zusammensetzung oder Trennung;
- Neue Katalysetechnologien;
- Chemische Synthese von Arzneimitteln, die mit DNA-Molekülen interagieren werden oder mit Hilfe von Wissen hergestellt werden, das aus der Arbeit zum menschlichen Genom abgeleitet wurde;
- Neue Trenn- und Reaktortechniken (z.B. überkritische Flüssigkeiten, ionische Flüssigkeiten, Mikrowellen, Akustik, Mikro-Reaktoren, Membranreaktoren, reaktive Distillation oder Extraktion usw.);
- Flexible Pilotanlage mit mehr Automatisierung zur Verbesserung der Erträge und der Qualität;
- Charakterisierung von Reaktionen für verbessertes Verfahrensdesign;
- Methodologien für Verfahrensdesign

Ausführung

Die MMI-Finanzierung steht für folgende Aktivitäten zur Verfügung:
- LINK*-Projekte;
- Pilotprojekte/Vorführer und Rahmenstudien;
- Ausbildung;
- Vernetzung

Die folgenden Unternehmen und Forschungsbasisorganisationen sind unterstützungsberechtigt:
- Unternehmen, die beabsichtigten, die Forschung im VK durchzuführen und die Ergebnisse im VK oder innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums zu nutzen. Unternehmen in ausländischem Besitz mit Forschungs- und Verarbeitungseinrichtungen im VK sind ebenfalls unterstützungsberechtigt, vorausgesetzt, die Ergebnisse werden wie oben genutzt;
- Anerkannte höhere Bildungseinrichtungen im VK; - Forschungseinrichtungen oder -agenturen der Regierung des VK oder Einrichtungen des Forschungsrats; und Forschungs- und Technologieorganisationen, einschließlich Forschungsverbände und Berater mit niedergelassenen Forschungseinrichtungen, können als Industriepartner teilnehmen; diese Organisationen können ausnahmsweise als Forschungsbasispartner teilnehmen.
Es können auch andere Organisationen teilnehmen, aber ihre Unterstützungsberechtigung kann beschränkt sein.

Die Projekte sollten die folgenden Kriterien erfüllen:
- Gegebenenfalls einen multidisziplinären Ansatz reflektieren;
- Die Ziele und Meilensteine (sowohl in Bezug auf die Wissenschaft als auch auf die Verwaltung) sollten klar und messbar sein mit Mechanismen für das Messen von Fortschritten und Outputs vor dem Hintergrund dieser Ziele. Die Ziele sollten angemessen sein und eine Herausforderung darstellen, jedoch im Rahmen der Bedingungen des Vorschlags erreichbar sein.
- Die vorgeschlagene Forschung ist hochwertig mit Neuheiten/Originalität und es bestehen gute Aussichten, dass sie die Verfahren zur Molekülverarbeitung voranbringen wird. Die vorgeschlagene Methodologie und die vorgeschlagenen Techniken sollten in Bezug auf die Ziele angemessen sein;
- Es bestehen Aussichten auf bedeutende technische Fortschritte, idealerweise entsteht eine technische Führungsrolle für das VK in diesem Bereich. Es sollte klar sein, dass die technischen Risiken im Zusammenhang mit dem Projekt berücksichtigt worden sind;
- Es bestehen gute Aussichten auf die Schaffung von Wohlstand;
- Es existiert ein Nutzungsplan mit einem Weg für die kommerzielle Nutzung der Projektergebnisse, der normalerweise innerhalb von zwei bis fünf Jahren nach Abschluss des Projekts zu neuen Produkten, Verfahren oder Systemen führt;
- Das Projekt hat eine gut ausgewogene und effektive Partnerschaft zusammengebracht, vorzugsweise einschließlich mindestens eines KMU, wobei jeder Partner einen bedeutenden Beitrag zu dem Projekt leistet.

* LINK ist der Mechanismus der britischen Regierung zur Finanzierung kollaborativer Forschung unter Beteiligung der Industrie und der Forschungsbasis.

Bemerkungen

Neue Produktionsverfahren
Datensatznummer: 776 / Zuletzt geändert am: 2000-12-16