Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Programmfinanzierung

EUR 79 million
Unterstützung hochwertiger Forschung in der Werkstoffwissenschaft und -technologie;
Unterstützung der Nutzung von Werkstoffen zu Gunsten des VK;
Beitrag zu den weiterführenden Bedürfnissen von Industrie und Hochschulen in Bezug auf Werkstoffe

Kurzbeschreibung

Das Aufgabengebiet des Werkstoffprogramms umfasst nahezu alle strukturellen und funktionalen Werkstoffe; von Keramik und anorganischen Werkstoffen, Metallen, Verbundwerkstoffen und Polymeren bis hin zu elektronischen und photonischen Werkstoffen. Das Werkstoffprogramm deckt außerdem das volle Spektrum der Werkstoffforschung von der Theorie und Schaffung neuer Werkstoffe über die Entwicklung und Sensibilisierung sowohl für neue als auch vorhandene Werkstoffe bis hin zu ihrer Verarbeitung und Nutzung ab.

Unterteilung

Magnetik 6%
Supraleitfähigkeit 7%
Keramik 12%
Polymere 17%
Metalle 18%
Electronik 19%
Photonik 21%

Ausführung

IMRCs wurden an folgenden Universitäten eingerichtet:
- Bath IMRC - Design, Verarbeitung und Verwaltung von Verfahren, Maschinen und Systemen;
- Cambridge - Engineering Design Centre;
- Cambridge Institute of Manufacturing;
- Cranfield Manufacturing Research Centre
- Liverpool e-Business Research Centre
- Liverpool Manufacturing Science and Engineering Research Centre;
- Loughborough Innovative Manufacturing and Construction Research Centre;
- Nottingham Innovative Manufacturing Research Centre (NMRC);
- Reading Innovative Construction Research Centre;
- Salford Centre for Research and Innovation;
- University College London Bioprocessing Centre;
- Warwick Innovative Manufacturing Research Centre;

Bemerkungen

Multifunktionale Werkstoffe
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben