Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Kurzbeschreibung

Ziel dieses Forschungsvorhabens war, ein besseres Berechnungsverfahren für Gebirgs- und Bodenbewegungen zu entwickeln. Es kamen drei Verfahren in Frage - Verteilungsfunktion, Profilkurve und Modelltheorie. Mit Hilfe von neu entwickelter Software ist es nun möglich nach Beschaffung und Aufbereitung, systematisch in kurzer Zeit Plausibilitätskontrollen und Korrekturen durchzuführen. Nur bei einer Untersuchung von 19 Objekten konnte jedoch festgestellt werden, daß die Daten für wissenschaftliche Untersuchungen mit verschiedenen Vorausberechnungsverfahren und für die Bestimmung von weiteren Parametern geeignet war. Die Nachberechnungen befriedigen die betrieblichen Anforderungen an ein Senkungsvorausberechnungsverfahren nicht, da sie im Vergleich zu den gemessenen Senkungen zu große Widersprüche aufweisen. Allein das Verfahren WIELAND zeigt nach Variation von unterschiedlichen Parametern eine gute Übereinstimmung mit den Meßkurven. Diese Lösung beschränkt sich bisher nur auf sehr kleine Abbaubereiche.

Zusätzliche Angaben

Autoren: KLOSTA G, Bergbau-Fischer-Weg 61, D-4300 Essen 13, Kray, (DE);PAULEKAT W, Bergbau-Fischer-Weg 61, D-4300 Essen 13, Kray, (DE);WAGENER B, Bergbau-Fischer-Weg 61, D-4300 Essen 13, Kray, (DE);WAGNER C, Bergbau-Fischer-Weg 61, D-4300 Essen 13, Kray, (DE)
Bibliografische Referenz: EUR 12310 DE (1989) MF, 120 pp., ECU 8, blow-up copy ECU 15
Verfügbarkeit: (2)
Datensatznummer: 198911179 / Zuletzt geändert am: 1994-12-01
Kategorie: publication
Originalsprache: de
Verfügbare Sprachen: de
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben