Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Kurzbeschreibung

Als wirkungsvollste mathematische Methode bei der Beschreibung der Schaedigung von Materialien unter Bestrahlung mit hochenergetischen Teilchen erweist sich die chemische Ratentheorie. Die Anwendbarkeit und auch die Gueltigkeit dieses, in vielen anderen wissenschaftlichen Bereichen erfolgreich eingesetzten Verfahrens, wurde von einigen Autoren angezweifelt. Durch eine rigorose mathematische Ableitung der relevanten Ratengleichungen und der damit verbundenen selbstkonsistenten Berechnungsmoeglichkeit der Senkenstaerken, konnten alle wesentlichen Kritikpunkte gegenueber diesem Themenkreis widerlegt werden. Annotations to the mathematical description of material damage during radiation ab In describing radiation damage processes in materials, the chemical rate theory proves to be the most effective mathematical method. The applicability, and even the validity, of this theory, which has been successfully applied in many other scientific fields, have been questioned by some authors. After rigorous mathematical analysis of the relevant rate equations and the corresponding self-consistent calculation of sink strengths, the main criticisms on this subject can be disproved.

Zusätzliche Angaben

Autoren: STEINBACH E JRC-ISPRA, JRC-ISPRA
Bibliografische Referenz: EUR 11332 D (1987) MF, PP 21, BFR 150, BLOW-UP COPY, BFR 200, AVAILABILITY: EUROFFICE, LUXEMBOURG, BP 1003, GDL
Verfügbarkeit: Can be ordered online
Datensatznummer: 1989126078200 / Zuletzt geändert am: 1989-05-01
Kategorie: publication
Verfügbare Sprachen: de