Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Kurzbeschreibung

Höhere Festigkeit von Grobblechen als Folge von Qualitätssteigerungen, beschleunigter Produktionsfluss, neue Produkte und erweiterte Richttheorien zeigten die Grenzen herkömmlicher Warmrichtmaschinen. Deshalb wurde im Rahmen des Forschungsvorhabens eine Warmrichtmaschine um eine hydraulische Unterlastanstellung erweitert, mit der es möglich ist, - im Stich die Anstellung zu verstellen, um die bei Blechen höherer Festigkeit erforderliche grössere Ueberstreckung zu erreichen, - durch eine Keilanstellung die Restspannungen zu vermindern, - Bleche mit variabler Längsdicke zu richten und - Korrekturen während des Richtens vorzunehmen. Zur Optimierung des Richtens wurde eine Richtstrategie entwickelt, die auf den Erfahrungen des Steuermannes und auf den theoretischen Ergebnissen von Forschungsvorhaben aufbaut. Dazu gehört eine ergonomische Gestaltung der Bedienung der Maschine und der Kommunikation Mensch-Maschine-Rechner. Mit dem für das automatisierte Richten entwickelten Konzept einer übergeordneten Prozessführung werden das Wissen und die Aufgaben des Steuermannes schrittweise an das Leitsystem übertragen.

Zusätzliche Angaben

Autoren: JUNGMANN K G, A.G. der Dillinger Hüttenwerke, Dillingen/Saar (DE);THUL R, A.G. der Dillinger Hüttenwerke, Dillingen/Saar (DE)
Bibliografische Referenz: EUR 12506 DE (1989) 60 pp., MF, ECU 4, blow-up copy ECU 7.50
Verfügbarkeit: (2)
Datensatznummer: 199010466 / Zuletzt geändert am: 1994-12-01
Kategorie: publication
Originalsprache: de
Verfügbare Sprachen: de