Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Kurzbeschreibung

Das Einbringen von Moellerstoffen in den Hochofen ueber eine rotierende Schurre ist bekannterweise auch beim Begichten in ganzen Ringen mit einer gewissen Unsymmetrie ueber den Umfang des Ofens verbunden. Diese Unsymmetrie fuehrt zu einer ungleichmaessigen Belegung des Ofenquerschnittes und damit zu einer Reihe von Schwierigkeiten bei der Ofenfuehrung. In einer Versuchsanlage einer glockenlosen Begichtung im Massstab 1:1 wurden die Ursachen fuer die Unsymmetrie untersucht und Massnahmen zu ihrer Beeinflussung erarbeitet. Folgende Arbeiten wurden ausgefuehrt: - Untersuchung der Umfangsymmetrie der Moellerverteilung bei exzentrisch angeordneten Materialbunkern - Verringerung der ungleichmaessigen Moellerverteilung ueber den Umfang durch eine Iris-Blende im Fallrohr - Optimierung der Zentrierung des Massenflusses durch eine Stauscheibe im Fallrohr - Anordnung des Materialbunkers senkrecht ueber dem Einlaufsystem zur Erzielung eines absolut zentrisch austretenden Massenstromes. Als Ergebnis der Untersuchungen konnte gezeigt werden, dass Massnahmen, die eine Zentrierung der Massenstroeme bewirken, zu einer wesentlich gleichmaessigeren Moellerverteilung im Hochofen fuehren.

Zusätzliche Angaben

Autoren: KREUTZ L, AG der Dillinger Huettenwerke, Dillingen/Saar (DE)
Bibliografische Referenz: EUR 12207 DE (1990) 116 pp., FS, ECU 12.50
Verfügbarkeit: (2)
ISBN: ISBN 92-826-1341-0
Datensatznummer: 199010908 / Zuletzt geändert am: 1994-12-01
Kategorie: publication
Originalsprache: de
Verfügbare Sprachen: de