Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Kurzbeschreibung

Bei diesem Demonstrationsprojekt sollte gezeigt werden, daß Photovoltaik und Windenergie ergänzend genutzt und zuverlässig betrieben werden können. Beim Wasserpumpensystem in Freiburg sollte im Rahmen der Landesgartenschau 1986 der Betrieb einer netzunabhängigen Wasserversorgung mit regenerativen Energiequellen demonstriert werden. Ein weiteres Ziel dieses Vorhabens war die Erprobung einer Technik, die die Basis für den Technologie-Transfer in Entwicklungsländern mit trockenen, heißen Zonen schaffen könnte. Weiterhin sollte gezeigt werden, daß solche Inselsysteme einfach zu installieren und zu betreiben sind, sowie auch eine hohe Verfügbarkeit erreichen. Beim Wasserpumpensystem Freiburg sollte im Rahmen der Landesgartenschau von 1986 der Betrieb einer netzunabhängigen Wasserversorgung mit regenerativen Energiequellen demonstriert werden. Wichtigstes Merkmal bei diesem PV-Pumpensystem ist der Einsatz einer Pufferbatterie mit einer neu entwickelten Steuerungselektronik. Durch die Verwendung eines Batteriespeichers konnte der Nutzungsgrad und die tägliche Betriebszeit der Anlage merklich erhöht werden, da bei den vorherrschenden mitteleuropäischen Klimabedingungen auch die vom Solargenerator erzeugte Energie im Bereich der diffusen Einstrahlung genutzt wird.

Zusätzliche Angaben

Autoren: KÖTHE H K, Fraunhofer Institut für Solare Energiesysteme, Freiburg (DE);RÖSSLER E, Fraunhofer Institut für Solare Energiesysteme, Freiburg (DE);KOTHE H K, Fraunhofer Institut fur Solare Energiesysteme, Freiburg (DE);ROSSLER E, Fraunhofer Institut fur Solare Energiesysteme, Freiburg (DE)
Bibliografische Referenz: EUR 12751 DE/EN (1990) 92 pp., FS, ECU 7.50
Verfügbarkeit: (2)
ISBN: ISBN 92-826-1426-3
Datensatznummer: 199011098 / Zuletzt geändert am: 1994-12-01
Kategorie: publication
Originalsprache: en
Verfügbare Sprachen: de,en
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben