Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Kurzbeschreibung

Dieser Beitrag gibt einen Überblick über die letzten Fortschritte in der Kernfusionsforschung unter Anwendung von toroidalen Magnetfeldsystemen. Zuerst werden die optimalen Voraussetzungen für ein thermonuckleares "Zunden" von Deuterium-Tritium-Gemisch dargestellt. In einigen bestehenden Anlagen wurde zwar die erforderliche Temperatur bereits erreicht. Noch müssen aber gleichzietig Mindestwerte für den Plasmadrucke sowie für die Energieeinschlußzeit erzielt werden, un die unvermeidbaren Energieverlusten aus dem Plasma durch die Fusionsleistung auszugleichen. Weiterere Hauptthemendes Beitrags sind: - die Aufgabe, bei der zusätzlichen Heizung des Plasmas die Energieeinschlußzeit aufrechtzuerhalten - beispielweise mit Hilfe von Divertoren bzw, speziellen Wandbesichtungen; - das Verhältnis zwischen Plasmadruck und Magnetfelddruck; - die Plasma-Wnad-Wechselwirkung; - die Reduzierung von Verunreinigungen die von der Reaktorwand in das Plasma gelangen und zu Energieverlusten führen; und - das bei hoher Plasmadichte in Tokamak-Anlagen auftretende Problem bon Plasmatromabbrüchen, die die Reaktorkomponenten mechansisch stark belasten. Durch die Simulierung das Verhaltens von Alphateilchen und anderen Fusionsprodukten wurden in letzter Zeit weitere wictige Erkenntnisse gewonnen. Es wird nunmehr darüber diskutert, in einem nächsten Schritt, ein Gerät zu bauem in dem das Plasma mit ausreichender Warscheinlichkeit thermonuklear brennen wird. Dieses wird ITER heißen, falls es ein Projekt der UdSSR, USA, Japans und Westeuropas wird, oder NET, falls es ein europäisches Projekt wird. Die Geschilderten Fortschritte das Plasmaphysik müssen in nächsten Schritt mit den Entwicklungen der Fusionstechnologie zusammenlaufen.

Zusätzliche Angaben

Autoren: PINKAU K, Max-Planck-Institut für Plasmaphysik, Garching bei München (DE);SCHUMACHER U, Max-Planck-Institut für Plasmaphysik, Garching bei München (DE);WOLF G H, Institut für Plasmaphysik, Kernforschungsanlage Jülich GmbH, Jülich (DE)
Bibliografische Referenz: Article: Physikalische Blätter, Vol. 45 (1989) No. 2, pp. 41-47
Datensatznummer: 199011460 / Zuletzt geändert am: 1994-12-02
Kategorie: publication
Originalsprache: de
Verfügbare Sprachen: de
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben