Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Kurzbeschreibung

Ziel dieser Arbeit war es, das ASDEX-Ionisationsmanometer so weiterzuentwickeln, daß es nicht nur die Gesamtneutralgasdichte (Moleküle und Atome) durch Ionisierung liefert, sondern es auch gestattet, durch die Messung der bei der Elektronenstoßanregung von atomaren Wasserstoff emittierte Lymen-Alpha-Strahlung, die atomare Dichte zu emitteln. Aufgrund der äußerst schwachen Intensität bestand der Haupteteil der Arbeit darous, eine Kombination von Detektorfiltern zu entwickeln, die es erlaubt, die Lyman-Alpha-Strahlung von den im VUV befindlichen H(2)-bändern zu trennen und mit einer Zeitauflösung, die zumindest einpaar Mikrosekunden beträgt, zu messen. Einige verschiedene Anordnungen wirden sowohl theoretisch wie praktisch untersucht. Als optimale Lösung ergab sich eine Kombination von einem O(2)-fitler unter Anwendung von MgF(2)-Festern und einem Multichannelplate. Die Überprüfung und Eichung der Geräts wurde mittels eines im Ofen erzeugten Atomstrahls bekannter Intensität durchgeführt.

Zusätzliche Angaben

Autoren: LÖRCHER M, Max-Planck-Institut für Plasmaphysik, Garching bei München (DE);LORCHER M, Max-Planck-Institut fur Plasmaphysik, Garching bei Munchen (DE)
Bibliografische Referenz: Report: IPP III/156 DE (1990) 65 pp.
Verfügbarkeit: Available from Max-Planck-Institut für Plasmaphysik, 8046 Garching bei München (DE)
Datensatznummer: 199011467 / Zuletzt geändert am: 1994-12-02
Kategorie: publication
Originalsprache: de
Verfügbare Sprachen: de