Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Kurzbeschreibung

Das Konzept einer geregelten und selbstüberwachten Sonderbewetterungsanlage ist bereits mit einer Demonstrationsanlage im Labor erstellt worden. Die Signale der durch das Landesbergbauamt Nordrhein-Westfalen vorgeschriebenen Überwachungseinrichtungen werden in einem der Sonderbewetterungsanlage zugeordneten Mikroprozessorsystem zusammengefasst. Dadurch lassen sich Informationen über den Betriebszustand der Anlage gewinnen. Erweist es sich, daß Reserven vorhanden sind, kann der Volumenstrom kurzfristig erhöht werden. Auf diese Weise läßt sich ein Anstieg der Methankonzentration vor Ort und damit ein Betriebsstillstand vermeiden. In diesem Anschlußvorhaben konnte eine solche Anlage für den Untertageeinsatz entwickelt werden. Verschiedene Meßwertaufnehmer wurden auf ihre Eignung für die Volumenstrommessung in Luttenleitungen untersucht und erste Betriebserfahrungen mit der Anlage gesammelt, die in diesem Bericht beschrieben werden. Insgesamt hat sich das Konzept bewährt; es wird jedoch aus Kostengründen zunächst nur bei der Auffahrung langer Streckenvortriebe empfohlen.

Zusätzliche Angaben

Autoren: MÜCKE G, Bergbau-Forschung GmbH, Essen (DE);MARZILGER B ET AL., Bergbau-Forschung GmbH, Essen (DE)
Bibliografische Referenz: EUR 13100 DE (1990) 63 pp., MF, ECU 4, blow-up copy ECU 8.75
Verfügbarkeit: (2)
Datensatznummer: 199011757 / Zuletzt geändert am: 1994-12-02
Kategorie: publication
Originalsprache: de
Verfügbare Sprachen: de