Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Kurzbeschreibung

Warmband aus Stählen mit C-Gehalten von 0,4-0,7% wird als Vormaterial für Kaltband eingesetzt, das abschließend vergütet wird. Das Ziel dieses Vorhabens war es, mit Hilfe von Warmumformsimulationsversuchen die Umform- und Abkühlstrategien zu einer gezielten Steuerung der Eigenschaften von Warmband aus Stählen mit höherem C-Gehalt auszuloten. Kaltwalz- und Glühversuche sollten die Auswirkungen der Gefügeausbildung von Warmband auf die Kaltbandeigenschaften aufzeigen. Die abschließenden Betriebsversuche auf einer Mittelbandstraße dienten zur Überprüfung der Übertragbarkeit der aus der Simulation ermittelten Parameter.

Zusätzliche Angaben

Autoren: KASPAR R, Max-Planck-Institut für Eisenforschung, Düsseldorf (DE);KOSCHLIG M, Max-Planck-Institut für Eisenforschung, Düsseldorf (DE);LANG C, Max-Planck-Institut für Eisenforschung, Düsseldorf (DE)
Bibliografische Referenz: EUR 13113 DE (1990) 102 pp., FS, ECU 10
Verfügbarkeit: (2)
ISBN: ISBN 92-826-1944-3
Datensatznummer: 199110011 / Zuletzt geändert am: 1994-12-02
Kategorie: publication
Originalsprache: de
Verfügbare Sprachen: de