Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Kurzbeschreibung

Untersuchungen wurden durchgeführt zur Erweiterung der Einsatzbreite der Walzenschrämlader - insbesondere durch Verbesserung der Techniken zur Durchörterung von geologischen Störungen. Durch umfangreiche untertägige Erprobungen konnten die technischen Vorteile einer Beschichtung der Meißel mit polykristallin-gesinterten Diamanten belegt werden. Der Stückpreis ist aber noch sehr hoch. Untersuchungen an Düsenmeißeln wurden fortgeführt, dessen Einsatz das Arbeitsverhalten von Schrämmeiseln im Gestein verbessert. Insbesondere wurden die Zusammenhänge zwischen Meißelverschleiß und Staubentstehung verfolgt. Zur Bedämpfung von horizontalen Schwingungen, die das Arbeitsverhalten des Walzenladers beeinträchtigen, wurden für Grobmeißelwalzen Stützringe entwickelt. Da solche Walzen aber nur unplanmäßig zur Störungsdurchörterung eingesetzt werden, wurde auf den untertagigen Einsatz der Stützringe verzichtet. Unter Anwendung von Senkbremsventilen konnten jedoch die ebenso belastenden vertikalen Schwingungen des Tragarms ausreichend vermindert werden.

Zusätzliche Angaben

Autoren: BERGBAU-FORSCHUNG GMBH, Bergbau-Forschung GmbH, (D.M.T.), Bochum (DE)
Bibliografische Referenz: EUR 13010 DE (1991) Vol. II, 213 pp., MF, ECU 12, blow-up copy ECU 27.50
Verfügbarkeit: (2)
Datensatznummer: 199110082 / Zuletzt geändert am: 1994-12-02
Kategorie: publication
Originalsprache: de
Verfügbare Sprachen: de
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben