Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Kurzbeschreibung

Dieses Vorhaben beinhaltet Verbesserungen im Materialtransport und in der Personenbeförderung durch Anpassung und Weiterentwicklung konventioneller Technik gemäß dem aktuellen und mittelfristigen Bedarf. Ein Aufgabenbereich betraf Komponente des gleisgebundenen Betriebes und deren Unterhaltung oder Sanierung unter sehr schwierigen Verhältnissen. Zur Verschleißminderung sowie möglicher Erhöhung der Fahrgeschwindigkeit bei steigender Fahrsicherheit wurde die Realisierung eines Personenschnellzugsystems mit trennbaren Jacobs-Drehgestellen technisch begleitet. Weitere Aufgabenstellungen betrafen den Materialtransport und die Schaffung eines Schienenflurbahnsenksystems zur stärkeren Verbreitung der Schienenflurbahnen im Ruhrbergbau. Die vorgesehene Untertageerprobung einer schnellen leichtbauenden Schienenflurbahn (SFB) zur Personenbeförderung wurde zu Gunsten eines Sesselliftes für höhere Geschwindigkeit zurückgestellt. Die Vergleichsbetrachtung zwischen konventionellem Sessellift und der schnellen SFB hat bei vorgenannter Planung nahezu Kostengleichheit und einen vereinfachten Betriebsablauf bei der SFB ergeben. Allerdings entsprach bei 2800 m Fahrstrecke die Kapazität der SFB von 100 Personen/h nicht den Vorstellungen des Bergwerks.

Zusätzliche Angaben

Autoren: DMT GESELLSCHAFT FÜR FORSCHUNG UND PRÜFUNG MBH, DMT Gesellschaft für Forschung und Prüfung mbH, Essen (DE);DMT GESELLSCHAFT FUR FORSCHUNG UND PRUFUNG MBH, DMT Gesellschaft fur Forschung und Prufung mbH, Essen (DE)
Bibliografische Referenz: EUR 13396 DE (1990) 229 pp., MF, ECU 12
Verfügbarkeit: (2)
Datensatznummer: 199110174 / Zuletzt geändert am: 1994-12-02
Kategorie: publication
Originalsprache: de
Verfügbare Sprachen: de
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben