Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Kurzbeschreibung

Das Ermüdungsverhalten von stumpfgeschweißten Verbindungen von Walzträgern ist im Gegensatz zu stumpfverbundenen Blechträgern (geschweißte I-Träger) bisher kaum erforscht. So lassen einzelne Regelwerke solche Stumpfstöße an Walzträgern in dynamisch beanspruchten Konstruktionen nur eingeschränkt zu. Zur Klärung des Schwingfestigkeitsverhaltens solcher Stumpfstöße an gewalzten I-Trägern wurden von der ARBED in Zusammenarbeit mit der Universität Karlsruhe an 74 Probekörpern von HE-300-B- und HE-400-M-Profilen sowie an 44 ausgearbeiteten Kleinproben Ermüdungsversuche durchgeführt. Durch Variation der Kantenvorbereitung, der Nahtform und der Fertigungsabläufe (Baustellen- und Werkstattstoß) sollen sowohl diese Einflüsse auf die Dauerfestigkeit der Stumpfstöße geklärt als auch die Anhaltswerte zur Optimierung der Stoßausbildung ermittelt werden. Die Ergebnisse zeigen ein günstigeres Verhalten der Stumpfnähte an Walzträgern gegenüber den in den einzelnen Regelwerken angegebenen Dauerfestigkeitswerten für stumpfverbundene Blechträger. Die Kantenvorbereitung der Walzträger ohne Fenster im Übergang vom Steg zum Flansch ergibt eine längere Lebensdauer als die Kantenvorbereitung mit Fenster. Die vorliegenden Ergebnisse sollten bei einer Neueinstufung der stumpfgestoßenen Walzträger im Eurocode 3 berücksichtigt werden.

Zusätzliche Angaben

Autoren: BECKER F, ARBED Recherches, Esch-sur-Alzette (LU);HENRION R, ARBED Recherches, Esch-sur-Alzette (LU);STAMMET L, ARBED Recherches, Esch-sur-Alzette (LU);MANG F, ARBED Recherches, Esch-sur-Alzette (LU);BUCAK O, ARBED Recherches, Esch-sur-Alzette (LU)
Bibliografische Referenz: EUR 13077 DE (1991) 238 pp., FS, ECU 20
Verfügbarkeit: (2)
ISBN: ISBN 92-826-1945-1
Datensatznummer: 199110197 / Zuletzt geändert am: 1994-12-02
Kategorie: publication
Originalsprache: de
Verfügbare Sprachen: de