Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Kurzbeschreibung

In diesem Bericht sind die Methoden sowie die Ergebnisse von Kontrollen und Tests erläutert, mit denen die Qualität der PF-Spulen während der Planung und Fertigung gesichert und nachgewiesen wurde. Ferner werden die Bedingungen genannt, die die AUG-Maschinen-Steuerung und -Überwachung zu beachten hat, um Spulenschäden zu vermeiden. Die meßtechnische Erfassung der dür die Überwachung erforderlichen Daten wie Temperaturen, Durchflüsse, Druck, Bewegungen usw. wurden unter Magnetfeldbedingungen getestet, und die Meßverfahren wurden bei den PF-Spulen-Stromtests unter betriebsähnlichen Bedingungen erfolgreich erprobt. Der Spulenspezifische Anteil der Überwachung wurde entwickelt und getestet. Hierin werden die Meßdaten kontrolliert, teilweise in aussagekräftige Größen umgerechnet (Beanspruchungen) und mit zulässigen Werten verglichen. Die positiven bzw. negativen Vergleichsaussagen stehen dann der AUG-Maschinen-Steuerung und -Überwachung zur Weiterverarbeitung im Rahmen der gestellten Bedingungen zur Verfügung.

Zusätzliche Angaben

Autoren: PILLSTICKER M, Max-Planck-Institut für Plasmaphysik, Garching bei München (DE);WERNER F, Max-Planck-Institut für Plasmaphysik, Garching bei München (DE)
Bibliografische Referenz: Report: IPP 1/261 DE (1991) 222 pp.
Verfügbarkeit: Available from Max-Planck-Institut für Plasmaphysik, 8046 Garching bei München (DE)
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben