Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Kurzbeschreibung

Wesentliche Komponenten des Mehrbarrierenkonzeptes für die sichere Endlagerung radioaktiver Abfälle bilden die Maßnahmen zum Verfüllen und Verschließen von Kammern und Strecken. Bodenmechanische Untersuchungen wurden an gebrochenem Salz verschiedener Korngrößen und Tonzusätzen sowie vorkompaktiertem Versatzmaterial durchgeführt. Das Verdichtungsverhalten und die Permeabilitäten zeigten deutliche Abhängigkeiten von den verwendeten Ausgangsstoffen und Zusätzen. Die Wahl einer bevorzugten Kornverteilung von Salzversatzmaterial resultierte in einem beschleunigten Verdichtungsverhalten. Neben den Laboruntersuchungen wurde auf der Schachtanlage Asse das geomechanische Langzeitverhalten von Verschlüssen und verfüllten Kammern sowie deren Wechselwirkung mit dem umgebenden Gebirge ermittelt. Geotechnische In-situ-Spannungs- und Verformungsmessungen in einer ca. 27 000 m(3) großen versetzten Kammer zeigten vier Jahre nach Verfüllung keine Stützwirkung auf das umgebende Gebirge. Eine Verdichtung des Versatzes bis zu 3% wurde ermittelt. Sowohl In-situ-Messungen als auch Laboruntersuchungen an Bohrkernen eines 60 Jahre alten Versatzes ergaben Porositäten von ca. 7%. Ferner wurde eine Zunahme der Dichte des Versatzes vom Zentrum zum Stoß der Kammer registriert.

Zusätzliche Angaben

Autoren: GLÄSS F ET AL., GSF-Forschungszentrum für Umwelt und Gesundheit GmbH, Institut für Tieflagerung, Braunschweig (DE);GLASS F ET AL., GSF-Forschungszentrum fur Umwelt und Gesundheit GmbH, Institut fur Tieflagerung, Braunschweig (DE)
Bibliografische Referenz: EUR 13955 DE (1992) 256 pp., FS, ECU 22.50
Verfügbarkeit: (2)
ISBN: ISBN 92-826-3690-9
Datensatznummer: 199210325 / Zuletzt geändert am: 1994-12-02
Kategorie: publication
Originalsprache: de
Verfügbare Sprachen: de
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben