Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Kurzbeschreibung

Bei der Bestrahlung von Halbleitern mit intensivem Laserlicht im ferninfraroten Spektralbereich wird im transmittierten Strahl eine Komponente mit der dreifachen Frequenz des auftreffenden Strahles beobachtet. Diese nichtlineare optische Eigenschaft wird durch die Bewegung der Leitungselektronen im elektrischen Feld verursacht. Eine mögliche Anwendung dieses Effektes besteht in der Frequenzverdreifachung von sehr intensiver FIR-Strahlung, z.B. aus Gyrotrons.

Zusätzliche Angaben

Autoren: URBAN M, Centre de Recherches en Physique des Plasmas, Ecole Polytechnique Fédérale de Lausanne, Lausanne (CH);SIEGRIST M R, Centre de Recherches en Physique des Plasmas, Ecole Polytechnique Fédérale de Lausanne, Lausanne (CH);KEILMANN F, Max-Planck-Institut für Festkörperforschung, Stuttgart (DE)
Bibliografische Referenz: Article: Bulletin of the Société Suisse de Physique, Vol. 9 (1992) No. 1, p. 46
Datensatznummer: 199210519 / Zuletzt geändert am: 1994-12-02
Kategorie: publication
Originalsprache: de
Verfügbare Sprachen: de