Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Kurzbeschreibung

Ziel des Vorhabens war eine zuverlässige Energieversorgung für eine Vogelwarte unter besonderer Berücksichtigung der Anforderungen in einem Seevogelschutzgebiet. Eine herkömmliche Energieversorgung mit einem Dieselaggregat kann wegen der Probleme - verursacht durch Lärm, Abgase und aufwendige Wartung - nicht in Frage. Auch Windgeneratoren verursachen Lärm, müssen gegen den Durchflug von Vögeln gesichert werden und sind daher problematisch. Eine Netzanbindung mittels Seekabel ist bei dem geringen Leistungsbedarf und dem großem Aufwand, um Flut und Ebbe zu beherrschen, extrem unwirtschaftlich. Die Anforderungen an die Energieversorgung sind: (i) kein störender Lärm (besonders während der Brutzeit); (ii) keine Abgase (besonders während der Brutzeit); (iii) keine beweglichen Teile, die sich störend auf die Vögel auswirken (z.B. Windgenerator); (iv) unauffällige Einbettung in die Landschaft; (v) Wartungsarmut und einfache Bedienung; (vi) hohe Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit unter Berücksichtigung der eingeschränkten Zugänglichkeit der Anlage wegen der exponierten Lage. Eine wichtige Aufgabe innerhalb dieses Vorhabens war die Entwicklung einer speziellen Unterkonstruktion für die Solargeneratorgestelle, unter Berücksichtigung der besonderen Bedingungen auf Scharhörn. Die Insel Scharhörn ist ein Sanddüne im Wattenmeer, die bei größeren Sturmfluten überspült wird. Zudem werden oft extreme Windgeschwindigkeiten (bis 200 km/h) gemessen.

Zusätzliche Angaben

Autoren: TELEFUNKEN SYSTEMTECHNIK GMBH, Telefunken Systemtechnik GmbH, Wedel/Holstein (DE)
Bibliografische Referenz: EUR 14084 DE/EN (1992) 110 pp., FS, ECU 12
Verfügbarkeit: (2)
ISBN: ISBN 92-826-4363-8
Datensatznummer: 199211150 / Zuletzt geändert am: 1994-11-29
Kategorie: publication
Originalsprache: en
Verfügbare Sprachen: de,en