Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Kurzbeschreibung

Um alle im Steinkohlenbergbau erforderlichen dreidimensionellen Fragestellungen beantworten zu können sind alle vorhandenen geologischen Informationen zu nutzen. Manuell durchgeführte Schichtenparallelisierungen sind oft sehr Zeitaufwendig. Es wirkt sich oft erschwerend aus, daß die petrographischen Angaben zum teil unvollständig und unterschiedlich klassifiziert sein können. Es sollte im Rahmen dieses Forschungsvorhabens geprüft werden, inwieweit Methoden der künstlichen Intelligenz, insbesondere der Expertensysteme auf das Problem der rechnergestützten Parallelisierung von Schichtabfolgen angewendet werden können. Eingangs wurde untersucht, ob und inwieweit bereits vorhandene Verfahren anwendbar sind. Ein Prototyp, das System SCHIKORRE, wurde entwickelt, das beim gegenwärtigen Stand in der Lage ist, einfache und mäßig komplizierte Zuordnungen zeitsparend durchzuführen. Dieser Prototyp hat jedoch bisher noch keine Betriebsreife erlangt und sollte auf einer leistungsfähigeren Workstation praxisgerecht weiterentwickelt werden.

Zusätzliche Angaben

Autoren: BAUMBACH U, DMT Gesellschaft für Forschung und Prüfung mbH, Institut für Lagerstätte und Vermessung, Bochum (DE);FREUDENBERG U, DMT Gesellschaft für Forschung und Prüfung mbH, Institut für Lagerstätte und Vermessung, Bochum (DE);LEHMANN F, DMT Gesellschaft für Forschung und Prüfung mbH, Institut für Lagerstätte und Vermessung, Bochum (DE)
Bibliografische Referenz: EUR 14274 DE (1992) 89 pp., MF, ECU 4, blow-up copy ECU 13.50
Verfügbarkeit: (2)
Datensatznummer: 199211237 / Zuletzt geändert am: 1994-11-29
Kategorie: publication
Originalsprache: de
Verfügbare Sprachen: de
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben