Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Kurzbeschreibung

In industriell hergestellte Wohnhäuser wurden Anlagen zur photovoltaischen Energieumwandlung und dezentralen Netzentlastung integriert. Ziel des Vorhabens war es, an drei unterschiedlichen Standorten in Deutschland und bei unterschiedlichen Randbedingungen sowohl die bauliche als auch die systemtechnische Integration der Anlagen zu demonstrieren. Es handelt sich bei diesem Konzept um eine solarelektrische Stromversorgung, die ständig synchron zum örtlichen, öffentlichen Netz und zur Verbrauchergruppe (zum Beispiel Einzelhaus) geschaltet ist. Betriebsmäßig soll keine Energieeinspeisung in das Netz erfolgen, sondern es wird der Verbrauchergruppe dann Energie zur Verfügung gestellt, wenn die Verbraucherleistung einen vorher definierten, dem EVU garantierten Leistungslevel überschreitet. Mit diesem Projekt wurde erstmalig die Integration photovoltaischer Anlagen in industriell hergestellte Wohnhäuser demonstriert. Die technische Neuheit liegt in dieser bisher ungewöhnlichen, aber für breite Anwendung besonders wichtigen Kombination.

Zusätzliche Angaben

Autoren: AEG AKTIENGESELLSCHAFT, AEG Aktiengesellschaft, Wedel/Holstein (DE);OKAL-WERK NIEDERSACHSEN, OKAL-Werk Niedersachsen, Otto Kreibaum GmbH, Salzhemmendorf (DE);INSTITUT FÜR INDUSTRIALISIERUNG DES BAUENS, Institut für Industrialisierung des Bauens, Hannover (DE);INSTITUT FUR INDUSTRIALISIERUNG DES BAUENS, Institut fur Industrialisierung des Bauens, Hannover (DE)
Bibliografische Referenz: EUR 14255 DE/EN (1993) 158 pp., FS, ECU 15
Verfügbarkeit: (2)
ISBN: ISBN 92-826-5203-3
Datensatznummer: 199310314 / Zuletzt geändert am: 1994-11-29
Kategorie: publication
Originalsprache: en
Verfügbare Sprachen: de,en
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben