Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Kurzbeschreibung

Überkritische Flüssigkeiten haben hervorragende Eigenschaften bei der schnellen Extraktion organischer Verbindungen aus fester Matrix gezeigt. In letzter Zeit gewinnt die Extraktionsmethode SFE (Supercritical Fluid Extraction) in der Lebensmittelanalytik zunehmend Bedeutung. In dieser Arbeit wird die Anwendbarkeit der Extraktion von Vanillin mit überkritischem Kohlendioxid an verschiedenen Vanille-Zuckern bezogen aus einigen europäischen Staaten überprüft. Wiederfindungsraten von 98-104 % im Konzentrationsbereich von 10 bis 60 mg machen die Methode zu einer guten Probenvorbereitung für die Bestimmung des Gehalts dieser Aromastoffe in Vanille-Zuckern mit Hilfe der chromatographischen methode HPLC, da nur Extraktion der Aromastoffe und nicht des Zuckers erfolgt, wodurch es zu keiner zusätzlichen Belastung der Trennsäule kommt. Die mit dieser Methode bestimmten Gehalte an Aromastoffen in verschiedenen Vanille-Zuckern zeigen gute Übereinstimmung mit den auf der Verpackung (soweit deklariert) angegebenen. In den meisten im Einzelhandel erhältlichen Vanille-Zuckern findet Vanillin als naturidentischer Aromastoff Verwendung.

Zusätzliche Angaben

Autoren: ANKLAM E, JRC Ispra (IT);MÜLLER A, JRC Ispra (IT)
Bibliografische Referenz: Paper presented: 24. GDCh - Hauptversammlung, Hamburg (DE), September 5-11, 1993
Verfügbarkeit: Available from (1) as Paper DE 37466 ORA
Datensatznummer: 199310651 / Zuletzt geändert am: 1994-11-29
Kategorie: publication
Originalsprache: de
Verfügbare Sprachen: de