Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Kurzbeschreibung

Das Forschungsvorhaben umfaßt die Erhöhung der Haltbarkeit von Stahlgießpfannen durch Einsatz von neuen und verbesserten feuerfesten Baustoffen und Zustellungstechniken. Die Betriebsversuche wurden vorbereitet und ergänzt durch umfagreiche Laborarneiten. Basische Werkstoffe waren nicht Gegenstand dieses Forschungsvorhabens. Bearbeitet wurde nur der Bereich der tonerdereichen feuerfesten Stoffe (Andalusit, Bauxit) und von Spinell. Dabei wurde auch die Rohstoffsituation betrachtet. Für die Beurteilung von feuerfesten Stoffen beim Einsatz in Stahlgießpfannen sind Untersuchungen bis 1700 C erforderlich. Es wurde ein Heißdruckfestigkeitsgerät entwickelt, das bis 1700 C einwandfrei arbeitet. Untersucht wurden gebrannte und ungebrannte feuerfeste Stoffe sowie Lochsteine und Spülkegel. Untersucht wurden im Labor Slinger- und Gießmassen auf Bauxit-, Andalusit-, Spinellgrundlage. Betriebsversuche erfolgten überwiegend in der Wand, in geringem Umfang in Schlackenzone und Boden. Die Ergebnisse in der Pfannenwand zeigen deutlich, daß das Gießen dem Slingern und Mauern im Hinblick auf die Haltbarkeit überlegen ist.

Zusätzliche Angaben

Autoren: KOLTERMANN M, Hoesch Stahl AG, Dortmund (DE);BUHR A, Hoesch Stahl AG, Dortmund (DE);SIGGELKOW K, Hoesch Stahl AG, Dortmund (DE)
Bibliografische Referenz: EUR 15510 DE (1996) 55pp., FS, ECU 7.00
Verfügbarkeit: Available from the (2)
ISBN: ISBN 92-827-5933-4
Datensatznummer: 199410267 / Zuletzt geändert am: 1995-03-21
Kategorie: publication
Originalsprache: de,en
Verfügbare Sprachen: de,en
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben