Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Kurzbeschreibung

Während der Beaufschlagung von W7-AS mit vollem Feld wurden einige lokale Beanspruchungen im Spulensystem des Experiments sichtbar, die auf eine Gleitung der Spule Nummer 3 zugleich mit der Erscheinung unerlaubter Spannungs- und Dehnungszustände im geschichteten Material des Windungsbereiches schließen ließ. Die tangentialen Spannungskomponenten am Ort der größten Krümmung der Spule und die Schubbeanspruchung in der Mittel-Ebene der Sandwich-Konstruktion erreichten Werte, die um ein zweifaches über den zulässigen Werten lagen. Um ein besseres Verständnis über die lokalen Dehnungs- und Spannungsverhältnisse der Spule 3 zu erhalten, wurde das ursprüngliche IABG-Modell des Spulensystems für Berechnungen mit einem anderen FE-Programm ANSYS vorbereitet und es wurden Vergleichsrechnungen basierend auf verbesserten Gleiteigenschaften zwischen Spule and Umgebung durchgeführt. Ergebnisse dieser Rechnungen zeigen eine bessere Übereinstimmung mit gemessenen Werten. Ergänzend wurde eine zusätzliche radiale Kissenabstützung der Spule 3 modelliert und damit eine Reduzierung der Spannungen um den Faktor 2 bei der überlasteten Spule errechnet.

Zusätzliche Angaben

Autoren: JANDL O, Max-Planck-Institut für Plasmaphysik, Garching bei München (DE);SAPPER J, Max-Planck-Institut für Plasmaphysik, Garching bei München (DE);SIMON-WEIDNER J, Max-Planck-Institut für Plasmaphysik, Garching bei München (DE)
Bibliografische Referenz: Report: IPP Z/1 DE (1994) 56 pp.
Verfügbarkeit: Available from Max-Planck-Institut für Plasmaphysik, 8046 Garching bei München (DE)
Datensatznummer: 199410506 / Zuletzt geändert am: 1994-11-28
Kategorie: publication
Originalsprache: de
Verfügbare Sprachen: de
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben