Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

  • Europäische Kommission
  • CORDIS
  • Publikationen
  • Umwandlung (Walzwerke) : Biegemodell für das Ein- und Ausfädeln von diskontinuierlich arbeitenden Kaltwalz-Tandemstraßen unter Berücksichtigung des aktuellen Warmbandprofils

Kurzbeschreibung

Die Leistung von diskontinuierlich arbeitenden Kaltwalztandemstrassen wird in hohem Maß durch Nebenzeiten bestimmt. Ziel des Vorhabens war somit die Verringerung der Nebenzeiten, Schwerpunkt Einfädelphase, durch Entwicklung, Einsatz und Erprobung eines Biegemodells, das on-line die Biegekräfte unter Berücksichtigung des im Wärmbreitbandwalzwerk gemessenen Warmbandprofils bestimmen kann. Im Rahmen des Vorhabens wurde auch versucht, in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer-Institut Karlsruhe, ein Meßsystem zu entwickeln, das on-line Informationen über das Hohenprofil des gewalzten Bandkopfes zur Verfügung stellen kann. Die bisher durchgeführten Walzversuche haben gezeigt, daß das installierte Modell grundsätzlich geeignet ist, on-line Sollwerte für die Rückbiege-Einrichtungen zu bestimmen. Voraussetzung ist ein Vorhandensein des Warmbandprofils. Bisher erforderliche Handkorrekturen können nur entfallen, wenn ein Meßsystem die Bandform bzw. das Höhenprofil für Adaptionen erfassen kann. Eine Betriebliche Nutzung des Biegemodells kann erst dann erfolgen, wenn weitere Versuchsergebnisse über das gesamte Produktionsspektrum vorliegen. Hierzu müssen jedoch zunächst die bei den Walzungen erkannten Probleme beseitigt werden, wie z.B. bei der Modellrechenzeit, der Warmbandprofilmessung und der Modellzuschaltung.

Zusätzliche Angaben

Autoren: SINGEWALD H, Preussag Stahl (DE)
Bibliografische Referenz: EUR 15131 DE (1994) 98 pp., FS, ECU 11.50
Verfügbarkeit: (2)
ISBN: ISBN 92-826-9343-0
Datensatznummer: 199510195 / Zuletzt geändert am: 1995-02-21
Kategorie: publication
Originalsprache: de
Verfügbare Sprachen: de