Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Kurzbeschreibung

Das Ziel dieser Arbeit war es, die Rolle des Sauerstoffs aufzuklären bei der Wechselwirkung des Plasmas mit verschiedenen bor- und siliziumhaltigen Kohlenstoffmaterialien, die zur Zeit häufig als Wandmaterialien bzw. Wandbeschichtungen in Fusionsanlagen eingesetzt werden. Die Einwirkung von energetischen Sauerstoffteilchen wurde durch den Beschuß mit einem O(2)(+)-Ionenstrahl simuliert. Die von der Probe emittierten Reaktionsprodukte wurden mittels Restgasmassenspektroskopie nachgewiesen und dabei die chemische Erosion, das Rückhaltevermögen sowie das Ausgasverhalten untersucht. Außerdem wurden die direkt emittierten Reaktionsprodukte ohne Wandkontakt sowie deren Energieverteilung in Abhängigkeit von der Probentemperatur untersucht. Insgesamt verbesserten die durchgeführten Messungen das Verständnis der Erosionsprozesse und der Freisetzungsmechanismen für die bei der chemischen Erosion emittierten Moleküle und ermöglichten somit eine Erklärung für die Verringerung der Sauerstoff- und Kohlenstoffverunreinigungen durch die Verwendung von B/C- bzw. Si/C-Materialien.

Zusätzliche Angaben

Autoren: REFKE A, Forschungszentrum Jülich GmbH (KFA) (DE)
Bibliografische Referenz: Report: EN (1995) 119 pp.
Verfügbarkeit: Available from Zentralbibliothek der Forschungszentrum Jülich GmbH, Postfach 1913, 5170 Jülich (DE)
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben