Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Kurzbeschreibung

Mit dem Vorhaben sollte die Betriebsfähigkeit eines neuen Schlauchwehrsystems demonstriert werden. Das Schlauchwehr sollte ursprünglich in einen neuen Wehrkörper von 10 m Breite und 1.0 m Stauhöhe gebaut werden. Wegen bautechnischer Schwierigkeiten wurde dieses Vorhaben verändert. Die Elemente der neuen Technik arbeiten nunmehr an einem Schlauchwehr von 16 m Breite und 1.40 m Stauhöhe. Dieses Wehr ist im Zusammenhang mit dem Neubau einer Wasserkraftanlage von 240 kW Leistung errichtet worden. Die innovativen Teile des Systems wie auch das gesamte Schlauchwehr arbeiteten erwartungsgemäß. Im Laufe der ersten beiden Jahre wurden jedoch einige Modifikationen an dem Regelungssystem vorgenommen. Dieses System erlaubt eine Erhöhung der Schlauchwehrhöhe von ca. 15 % gegenüber einer konventionellen Lösung. Gleichzeitig ergab sich eine höhere Regelgenauigkeit, die während der anschließenden Meßphase demonstriert werden konnte.

Zusätzliche Angaben

Autoren: FLOECKSMÜHLE, Floecksmühle, Aachen (DE);FLOECKSMUHLE, Floecksmuhle, Aachen (DE)
Bibliografische Referenz: EUR 15251 DE/EN (1995) 40 pp., FS, ECU 7
Verfügbarkeit: (2)
ISBN: ISBN 92-827-4078-1
Datensatznummer: 199511176 / Zuletzt geändert am: 1995-10-10
Kategorie: publication
Originalsprache: en
Verfügbare Sprachen: de,en
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben