Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Kurzbeschreibung

Die Reproduzierbarkeit der Abstände zwischen den Energiezuständen eines Atoms oder Moleküls kann dazu verwendet werden, Frequenz- oder Zeitnormale zu realisieren. Die Sättingsspektroskopie, bei der ein Gas sich in zwei gegenläufigen Laserstrahlen befindet, ermöglichkeit eine sehr genaue Bestimmung dieser Energiezustände. In dieser Arbeit werden zuerst die physikalischen und technischen Grundlagen der Sättigungsspektroskopie an Osmiumtetroxid (OsO(4)) ausführlich behandelt. Sättigungsexperimente mit multifrequentem Laserlicht sowie mit einem auf geeigneten OsO(4)-Linien abstimmbaren, frequenzstabilisierten CO(2)-Laser werden vorgestellt. Es werden schließlich lineare und nichtlineare Absorptionsexperimente am OsO(4)-Molekülstrahl beschrieben, welche unter anderem die Übertragbarkeit des linearen optischen Ramsay-Verfahrens auf OsO(4) demonstrieren.

Zusätzliche Angaben

Autoren: STOLL K, PTB, Braunschweig (DE)
Bibliografische Referenz: Report : DE (1995) 150 pp.
Verfügbarkeit: Available from PTB, Braunschweig (DE)
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben