Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Kurzbeschreibung

Intermetallische TiAl-Basislegierungen werden gegenwärtig als Strukturwerkstoffe für Hochtemperaturanwendungen aufgrund ihrer niedrigen Dichte und erheblichen Hochtemperaturfestigkeit in Betracht gezogen. Gegenstand der vorliegenden Arbeit ist die Untersuchung des Einflusses von Elementen, die mittels lonenimplantation zugefügt wurden, auf das Oxidationsverhalt von nahe-gamma-Ti-48Al-2Cr- und Ti-48Al-2Cr-2Nb-Legierungen (die Zusammensetzungen sind in at-% angegeben) bei 800 C in Luft. Die implantierten lonen (10(17)lonen/cm(2)) waren Al, Ti, Cr, Mo, Y, Mn, Pt, Nb und Si für Ti-48Al-2Cr und Nb für Ti-48Al-2Cr-2Nb. Es wurden Vergleiche mit dem Oxidationsverhalten von Ti-48Al-2Cr-2Nb- und Ti-47Al-2Cr-0.2Si-Legierungen gezogen, bei denen die quarternären Elemente durch Legieren hinzugefügt wurden. Die Untersuchungen zeigten, daß lonenimplantation als Methode zur Untersuchung des Einflusses verschiedener möglicher Legierungselemente auf das Korrosions-verhalten von Materialien im Rahmen von Screeningtests dienen kann.

Zusätzliche Angaben

Autoren: STROOSNIJDER M F, JRC Ispra (IT);HAANAPPEL V A C, JRC Ispra (IT);SUNDERKÖTTER J D, JRC Ispra (IT);SCHMUTZLER H J, ABB Corporate Research Center, Heidelberg (DE)
Bibliografische Referenz: Article: Materials and Corrosion (1996)
Datensatznummer: 199610872 / Zuletzt geändert am: 1996-09-16
Kategorie: publication
Originalsprache: de
Verfügbare Sprachen: de,en