Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Kurzbeschreibung

Die Versuchsanlage hat sehr zufriedenstellend funktioniert. Das elektrostatische Filter hat sowohl den Teer als auch die vom Gas als Aerosole mitgeführten Ammoniumsalze mit hoher Wirksamkeit abgeschieden. Infolgedessen fiel im 1. Kühler nach einer kurzzeitigen Sedimentation ein Kondensat ab, das weniger als 100 mg NH(3)(fix) und nur 20 bis 30 mg filtrierbare Partikel pro Liter enthielt. Auch die Konzentrationen an freiem Ammoniak waren bemerkenswert niedrig, so daß auf einen Abtreiber vor der Revers-Osmose verzichtet werden konnte. Eine Verstopfung des 2. Kühlers wurde durch Berieseln mit Teer vermieden.
Entgegen der ursprünglichen Erwartung, daß sich eine Anreicherung der fixen Ammoniumsalze von 1 : 6 erzielen ließe, konnte ein Verhältnis von 1 : 30 erreicht werden, ohne die Teer Wasser-Trennung nachteilig zu beeinflussen. Das Anreicherungsverhältnis von 1 : 30 entspricht etwa einer Konzentration von 85 g/l NH(3)(fix) (bzw. 265 g/l NH(4)Cl).

Zusätzliche Angaben

Autoren: EISENHUT W, DMT Gesellschaft für Forschung und Prüfung mbH, Bochum (DE);ORYWAL F, DMT Gesellschaft für Forschung und Prüfung mbH, Bochum (DE)
Bibliografische Referenz: EUR 15236 DE (1997) 124pp., FS, ECU 13.50
Verfügbarkeit: Available from the (2)
ISBN: ISBN 92-827-8363-4
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben