Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Kurzbeschreibung

Zur Untersuchung der Wandverformungen wurde eine Meßeinrichtung entwickelt und in eine Druckmaschine eingebaut. Das Meßverfahren erlaubt mit hoher Genauigkeit eine quantitative Beurteilung der Verformungen von Koksöfen anhand der gemessenen Kammerbreite. Auch der Verformungszustand der Einzelwand läßt sich, nach mehrfachen Messungen, zufriedenstellend beurteilen. Jeder Ofen zeigt bei den Messungen ein unverwechselbares Bild, wie bei einem Fingerabdruck. Verformungen an Ofenwänden haben einen erheblichen Einfluß auf Höhe und Verlauf der Ausdrückkraft; bei unverformten Öfen sind die Drukkräfte in der Regel deutlich geringer. Weiter zeigte sich, daß z.T. beträchtliche langfristige Veränderungen der Kammerbreite um +/- 5 mm auftreten können, die zu einer erheblichen Belastung des Mauerwerks insbesondere im Kopfbereich führen. Auch die Höhe der Drukkraft wird hiervon beeinflußt.

Zusätzliche Angaben

Autoren: GROSSE-WILDE M, DMT Gesellschaft für Forschung und Prüfung mbH, Bochum, (DE);HUHN F, DMT Gesellschaft für Forschung und Prüfung mbH, Bochum, (DE);EISENHUT W, DMT Gesellschaft für Forschung und Prüfung mbH, Bochum, (DE)
Bibliografische Referenz: EUR 15670 DE (1997) 126pp., FS, ECU 21.50
Verfügbarkeit: Available from the (2)
ISBN: ISBN 92-827-9248-X
Datensatznummer: 199710283 / Zuletzt geändert am: 1997-04-23
Kategorie: publication
Originalsprache: de
Verfügbare Sprachen: de