Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Kurzbeschreibung

Zur optimalen Staubbekämpfung am Walzenlader bei möglichst effektiver Ausnutzung des eingesetzten Wasservolumenstroms sind Systeme zur flexiblen Verteilung von wasservolumenstrom und Wasserdruck über Walzenumfang und Walzenbreite erforderlich. Der Prototyp eines solchen Systems mit einer mehrkanaligen Drehdurchführung wurde von der Firma Eickhoff entwickelt und am Schrämwalzenversuchsstand mit Staubmeßeinrichtung eingesetzt. Die Versuche mußten abgebrochen werden, da Blockierungen innerhalb der Drehdurchführung zu deren Totalzerstörung führten. Hier ist weitere Entwicklungsarbeit erforderlich.

Zusätzliche Angaben

Autoren: DMT, DMT Gesellschaft für Forschung und Prüfung mbH, Bochum, (DE)
Bibliografische Referenz: EUR 15190 DE (1997) 354pp., FS, ECU 59.50
Verfügbarkeit: Available from the (2)
ISBN: ISBN 92-827-8901-2
Datensatznummer: 199710284 / Zuletzt geändert am: 1997-04-23
Kategorie: publication
Originalsprache: de
Verfügbare Sprachen: de