Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Kurzbeschreibung

Gegenüber dem Sprengvortrieb lassen sich mit dem maschinellen Vortrieb höhere Vortriebsgeschwindigkeiten bei gleichzeitig besserer Schonung des Gebirges und profilgenauerer Auffahrung erzielen. Darüber hinaus weist der maschinelle Vortrieb sicherheitliche und ergonomische Vorteile auf, die auch in Zukunft weiterhin und sogar verstärkt genutzt werden sollten, wenn sich mit zunehmender Teufe die Einsatzbedingungen verschlechtern. Unter diesen Bedingungen sollten die Leistungsfähigkeit und die Sicherheit maschineller Vortriebssysteme durch Teilautomatisierung einzelner Betriebsabläufe erhöht werden.

Im Anschluß an die Entwicklung und Erprobung der einzelnen Sytemkomponenten wurde das Gesamtsystem an der übertägigen Versuchseinrichtung Teilschnittmaschine installiert und erprobt.

Die Funktionsprüfung konnte im Rahmen des Vorhabens nicht komplett durchgeführt werden. Zeitliche Verzögerungen traten insbesondere bei der Anbindung der Sensorschnittstellen an das Steuerungssystem sowie bei der Integration des Untertage-PCs auf. Bei Beendigung des Vorhabens waren diese Probleme technisch soweit bewältigt, daß eine Online-Visualisierung auf dem Untertage-PC möglich ist. Für einen automatisierten Schneidevorgang wurden die Hardware-Voraussetzungen im wesentlichen geschaffen, jedoch muß die vorhandene Software für die Steuerung erweitert werden. en.

Zusätzliche Angaben

Autoren: VON DEN DRIESCH S, DMT Gesellschaft für Forschung und Prüfung mbH, Bochum (DE)
Bibliografische Referenz: EUR 17186 DE (1997) 43pp., FS, ECU 8.50
Verfügbarkeit: Available from the (2)
ISBN: ISBN 92-827-9387-7
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben