Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Kurzbeschreibung

Die Bestimmung der Ionentemperatur ist wichtig fuer das Verstaendnis von Fusionsexperimenten. Hierzu dient die Ladungsaustauschspektroskopie. Das Ladungsaustauschspektrum von H und D wurde untersucht und mit anderen Diagnostiken verglichen. Die erschwerenden Effekte, die Auswirkungen der Abhaengigkeit des CX-Wirkungsquerschnitts von der Stossenergie und der Halo-Effekt, wurden numerisch simuliert. Fuer die Ionentemperaturen wurden Korrekturwerte ermittelt. Trotz des Halo-Effekts entsprach das Temperaturprofil fast dem wahren. Die gemessenen D(alpha)-Spektren wurden ausgewertet. Die Vergleiche mit Neutronenmessungen und Messungen der Diamagnetischen Energie zeigten gute Uebereinstimmung. Die Messungen der toroidalen Rotation der D-Ionen stimmte mit denMessungen an leichten Verunreinigungen ueberein. Waehrend Saegezahnoszillationen ergaben sich Modulationen der Parameter, aber keine Aenderung des Rotationsprofils.

Zusätzliche Angaben

Autoren: BUSCHE E, Forschungszentrum Jülich GmbH, Institut für Plasmaphysik (DE)
Bibliografische Referenz: Report: Jül-3375 DE (1997) 87pp.
Verfügbarkeit: Available from Forschungszentrum Jülich GmbH, Zentralbibliothek, 52425 Jülich (DE)
ISBN: ISSN 0944-2952
Datensatznummer: 199711068 / Zuletzt geändert am: 1997-09-23
Kategorie: publication
Originalsprache: de
Verfügbare Sprachen: de
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben