Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Kurzbeschreibung

Offshore Bauwerke werden in Stahl- und Betonbauweise erstellt. Für Stahl sind beim Übergang zu immer größeren Tiefen neue Konstruktionskonzepte erforderlich, in denen durch Stahlguß-Einsätze (Hybrid-Bauweisen) die Rohrknoten-Schweißnähte aus den Bereichen höchster Beanspruchung herausgenommen werden. Ziel des Forschungsprojektes war die Erprobung dieses Konzepts für höherfeste Stähle und reduzierte Wanddicken unter offshore-typischer korrosiver und schwingender Beanspruchung. Gegenüber früheren Untersuchungen mit dem Werkstoff StE 355 für die Rohre und GS-8 Mn 7 als Stahlguß-Einsatz (Wanddicke s=38 mm) standen hier der höherfeste Stahl StE 500 für Rohre und der neu entwickelte Gußwerkstoff GS-12 MnMo 7 4 (s=28 mm) im Vordergrund.

Zusätzliche Angaben

Autoren: FLOSSDORF F, Verein Deutscher Eisenhüttenleute, Düsseldorf (DE);HOFF H. UMBACH R, Verein Deutscher Eisenhüttenleute, Düsseldorf (DE)
Bibliografische Referenz: EUR 16816 DE (1997) 197pp., FS, ECU 33.00
Verfügbarkeit: Available from the (2)
ISBN: ISBN 92-828-1125-5
Datensatznummer: 199711495 / Zuletzt geändert am: 1997-11-25
Kategorie: publication
Originalsprache: de
Verfügbare Sprachen: de